Titelseite 5-73

RIEBE'S Fachblatt für die deutsche Musikerscene


Nr. 5 Mai 73

Inhaltsverzeichnis

EDITORIAL
GRÜSS GOTT!

STORIES
  • Linkerei des Monats: Elvis kommt nicht!
  • Abtlg. Branche intern ...
  • Rock-Familie auf Probe, von Peter Schwienhorst, Horst-Dieter Radke von WAAGE
  • Abt. Export - Unter fremden Sternen - Was braucht man bei Auslandsgigs?
  • 10 Monate Festivalverbot in Bayern
  • Kieler Chronik, Stadt Kiel - Keine ausschweifenden Festivals mehr
  • IG Rock
  • Wie mach ich ein Konzert und so? Von Bernd Kronewett ...
  • Aktion eigenes Studio, von Lutz Meyer/Holde Fee
  • Wallenstein in Frankreich, von Jürgen Dollase

NACHRICHTEN
Witthüser/Westrupp 73
Witthüser/Westrupp
  • Witthüser/Westrupp aufgelöst
    Nach drei LPs und einer geplatzten Deutschland-Tour haben sich Witthüser/Westrupp am 19. April getrennt, da sie keine Möglichkeit sehen, auch in Zukunft finanziell über die Runden zu kommen. Ob sie einzeln auftreten werden, ist noch nicht bis zu uns vorgedrungen. Ihre letzte LP wird das Livedoppelalbum werden, dass in diesen Tagen bei Ohr erscheint.
  • Kollektiv zu Brain
    Auf Brain wird jetzt Ende August die Debut-LP der Krefelder Gruppe Kollektiv erscheinen. Die Aufnahmen wurden bereits im April von Conny Plank fertiggestellt. Gitarrist Jürgen Havix bedient sich auf der Scheibe u.a. tierisch an einer Zither. Eine der LP-Nummern basiert auf dem Text einer ziemlich kaputten Story, die mal in der Pardon erschienen ist. Jetzt sitzt die Gruppe zur Zeit dran, die Copyright-Verhältnisse für das Ding zu klären.
  • Cosmic Circus Sessions
    Cosmic Circus Music aus Göttingen setzen auch in Zukunft ihre Konzerte mit Gastmusikern anderer Gruppen fort. Die nächsten Konzerte von CCM (Ulrich Maßhöfer, dr, perc, electronic; Bernd Diesner, g, viol, Karl-Heinz Keffer, b, g) werden u.a. mit Achim Giseler (e-p, perc, von Metrum), Tim Belbe (sax, fl, Ex-Xhol), Friedemann Josch (fl, von Unterrock) und Norbert Engler (sax, fl, Ex- Chatharsis) stattfinden. Eine Stereo-Kassette mit Live-Mitschnitten in Kürze im Vertrieb der Andromeda-Press, Rufus Camphausen, 4 Düsseldorf, Nordstr. 11a für 15 Mark.
Cosmic Circus Music 73
Cosmic Circus Music
  • Brainstorm plant Collegetour in England
    Die britische Ladenkette Virgin Records vertreibt ab sofort die Brainstorm-LP "Schmeil e weil" in London. Mit dem Plattenvorstoß will die Gruppe sich in England für eine Collegetour ankündigen. Weniger erfreulich ist eine andere Brainstorm-Meldung: Ihr Roadie und Mixer Ebi Jäger wurde vom Bund vereinnahmt und darf jetzt da den ganz lauten Sound machen.
  • Jane ohne Sänger
    Jane-Sänger Bernd Pulst ist irgendwie ausgeflippt und musste die Singerei aufgeben. Jetzt wird vorerst Trommler Peter Panka die Gesangsparts übernehmen. Ein Neuer ist in der Gruppe: Wolfgang Krantz an Bass und Gitarre (er wechselt sich im Instrument mit dem Alt-Gitarristen Klaus Hess ab). Die zweite LP der Gruppe, "Here We Are", ist am 7. Mai auf Brain erschienen.
  • Kraan nach England
    "Auf jeden Fall Ende August" geht Kraan wieder zu Konzerten nach England, teilt uns Walter Holzbauer mit. Bei Redaktionsschluss war er auf dem Weg nach London, um alle Einzelheiten zu klären. Auch in Sachen Frankreich wird bei Kraan jetzt etwas laufen. Eine angebotene Discothekentour war doch nicht so gut, jetzt aber haben sie den richtigen Typen aufgetan, der es für sie macht. An den Kraanschen Auflösungsgerüchten ist nichts dran. Vom 5. Mai bis nach Pfingsten sind sie durchgehend auf Achse, Konzerte, Funk etc., und Vollbeschäftigung ist ja immer ein gutes Zeichen.
    Ihre 18 Hunde (FB 1/73) sind Kraan inzwischen losgeworden. "Drei Wochen lang hoffte ich bei jedem Telefonanruf auf einen Gig, schreibt Walter Holzbauer, "aber meistens warens Leute, die Hunde wollten". Da sieht man mal wieder, dass das Fachblatt einen ziemlichen Wirbel veranstalten kann.
  • Schulze macht den Reibach
    Klaus Schulze hat den Deal des Jahres gekriegt: Auf der Hannovermesse wird Schulze für den amerikanischen Konzern Standard Electric 150 Stunden mit seiner Musik zur Verfügung stehen. Dafür bekommt er eine Gage von 57.000 DM, von denen 30.000 DM bar ausgezahlt und der Rest in Anlagen beglichen wird. Jetzt kann der Klaus uns mal einladen. Vom SFB bekam der Klaus übrigens folgendes Angebot: Mal ein elektronisches Symphoniekonzert, Länge 2-3 Stunden, schreiben. Aufgeführt werden soll es voraussichtlich im Juni.
  • Walpurgis nur noch Trio
    Nachdem ihr neuer Gitarrist Ludwig Kramer sie wieder verlassen hat, werden Walpurgis künftig nur noch in der Besetzung Jerzy Sokolowski (g), George Früchtenicht (b) und Manfred Stadelmann (dr) auftreten. Damit sind vorerst auch die Sessions gestorben, die die Gruppe in letzter Zeit mit diversen Berliner Musikern, dem klassischen Geiger Johannes Ammon und der Sängerin Tanja Berg durchzog. George Früchtenicht: "Das hat uns vor allem einen Haufen Zeit gekostet." Nun, die Zeit soll jetzt genutzt werden. Ab sofort lässt sich Walpurgis von den Hudalla-Brothers produzieren und managen. Am 14. Juni sendet der NDR den Film "Entscheidungen", der zum großen Teil in der Westberliner Walpurgis-Wohnung gedreht wurde und Live-Szenen aus dem Alltag ihrer Wohngemeinschaft, Diskussionen, Gitarren-Improvisationen und den neuen Song "Bombay Letters" enthält. In ihrem Übungsraum haben sie sich ein einfaches kleines Demo-Studio eingerichtet, um dort ihre zweite Ohr-LP vorzubereiten (allerdings wurde ihnen der Raum inzwischen gekündigt, es wird wieder gesucht ... Obwohl Walpurgis jetzt mit den Experimenten aufhören möchte, ist doch noch ein neues Projekt geplant. Gemeinsam mit Conny Schnitzler von der Gruppe Cluster werden Konzerte unter dem Namen "Eruption" vorbereitet, in denen nach festgelegten Arrangements Elektro-Effekte und harte Rockmusik zu einem neuen Klangbild zusammengeschmolzen werden sollen.
  • Wallenstein-Bilanz
    Genau 12.611 LPs verkaufte Wallenstein in den ersten 8 1/2 Monaten Plattengeschäft des Jahres 1972. Diese Zahl bezeichnet alle von BASF abgerechneten LPs bis Ende Dezember. Und Jürgen Dollase ist mal wieder so richtig glücklich. Er meldet weiterhin: Ihr zweites Album "Mother Universe" ist von der französischen Popzeitung "Best" zur LP des Monats März gewählt worden. Die Frankreichtour war die göttliche Organisation (siehe auch "Konzerte"), und als Folge wird die Gruppe dort als "Top Act" für Popfestivals gebucht. Auch in Holland kommt langsam der richtige Rahmen für Wallenstein zustande: Ende April ein Konzert bei einem Festival in Horst. Und das Freak-Magazin Aloha schrieb sogar was über sie - als erste deutsche Gruppe.
  • Lava + Lava + Lava ...
    Drei Gruppen gibt es derzeit bei uns, die mit dem schönen Namen Lava in der Gegend rumsausen. Sowas ist natürlich nicht besonders übersichtlich. Jetzt hat sich die eine Lava - die aus Wiesbaden mit Hansi Fischer - umgetauft. Der neue Name ist Virgo (lateinischer Begriff für Jungfrau). Ein neues Management haben sie sich auch zugelegt: Tommi Rehahn von Chromosom wirbelt jetzt für sie. Lava aus Berlin werden wahrscheinlich ihren Namen behalten, die Lava aus dem Ruhrpott hat nichts mehr von sich hören lassen.
  • Seathoa's Band ist nicht mehr
    Seathoa's Band ist nicht mehr - es lebe die Akustic Band. Wie berichtet, taten sich vor 3 Monaten in Berlin die Margo French mit Harald Weiße (b, g, perc, voc, Ex-Mythos) und der Schlagersängerin Tanja Berg zusammen und wollten als Seathoas Band losmachen. Dann stiegen nacheinander die Tanja und Margo-French-Gitarrist Rainer Schiller wieder aus, nur Harald und Michael Wolf blieben übrig. Um Kohle ins Haus zu bekommen, zogen sie in Berlin Sessions mit Leuten von Walpurgis und Karthago durch. Dann tauften die beiden ihre Gruppe in Akustic Band um, holten sich Roadie Beetz, der nicht nur schleppt, sondern auch an der Lichtorgel hängt, und jetzt noch Werner Herrmann (dr, perc, voc) und Helmut Hartwig (perc, voc), beide von der Group 13, dazu. Und jetzt soll es tierisch losgehen; im Mai beginnen die ersten Gigs, die erst mal die finstere finanzielle Lage etwas aufbessern sollen. Rainer Schiller hat inzwischen Margo French wieder aufgemacht und ist auf den Kick gekommen, fortan als Ein-Mann-Band aufzutreten (Reiner spielt u.a. Gitarre, Zither, Japan-Banjo, Moog, hat diverse Echogeräte und singt). Da mit die Sache gut losgeht, sollen zu künftigen Margo French-Konzerten die Zuschauer eigene Rhythmusinstrumente mitbringen. Das läuft dann nach folgender Spielregel ab: Rainer beginnt mit einer eigenen Nummer, das Publikum steigt ein, wenn es genug ist, geht Reiner per Moog und Echogeräten zum besinnlichen Teil des Abends über, der schließlich wieder in wilder Session endet. Gewonnen hat, wer am besten abfährt.
Akustic Band 73
Akustic Band
  • Schall und Rauch
    Die Gruppe Pygmalieon aus Salzgitter haben sich aufgelöst. Ihr Trommler und ihr Orgler gründeten mit einem neuen Bassmann die Gruppe Schall und Rauch. Sie sind jetzt Profis und suchen noch einen geeigneten Gitarristen mit Stimme (siehe Kleinanzeigen).
  • Amon Düül Comeback
    Amon Düül sind anscheinend wild entschlossen, in der Bundesrepublik wieder stärker in Erscheinung zu treten, als es bisher der Fall war. Sie treten wieder auf, wollen ihren wieder festigen und verbessern und sind tatsächlich beim Üben gesehen worden. Noch in diesem Jahr soll eine Deutschlandtour der Düül gemeinsam mit den Can laufen.
  • AR IV
    Achim Reichel hat in den Hamburger Windrose-Studios die Abmische seiner vierten LP abgeschlossen.
  • Hamburg-Session
    An jedem letzten Mittwoch im Monat wird künftig in der Hamburger Fabrik eine große Session stattfinden, bei der jeder Musiker einsteigen kann. Eine komplette Anlage wird gestellt. Es wird um Voranmeldung unter der Nummer 0411/... (Labor für Bild- und Tonstörung) gebeten.
  • Aera neu besetzt
    Nach ihrer Irlandtour hat sich die Nürnberger Gruppe Aera neu formiert. Wie berichtet (FB 2/73) ging Bassist Davy Crockett zu den Jesus People und meint deshalb, nicht mehr Musik machen zu können. Sänger Ditch Cassidy ging auf den Guru-Trip und wurde von Aera daraufhin in Irland "vergessen", Neu zur Gruppe kam Karl Mutschlechner (Ex-Nine Days Wonder), einen festen Schlagzeuger hat man noch nicht finden können (siehe auch Kleinanzeigen). Zur Zeit helfen Walter Helbig (Ex-Minus Two) und der alte Aera-Trommler Martin Roscoe aus. Muck Groh (g), Geyer Robinson (p, org, Mellotron) und Hein Schmidt (g, voc) bilden auch weiterhin den Kern der Gruppe.
  • Frankreich-TV für Rattles
    Zu Redaktionsschluss kamen die Rattles gerade aus Frankreich zurück, wo sie für die Albert Reisner-TV-Show aufgezeichnet wurden. Unmittelbar darauf flitzte Gitarrist Frank Mille gleich wieder weiter durch die Gegend und absolvierte für die neue LP und Single eine Sendertournee durch Deutschland.
  • Kaiser mietet Rainbow
    Für den 6. Oktober hat Ohr-König Rolf-Ulli Kaiser das Londoner Rainbow-Theatre gemietet. Anscheinend soll an diesem Tag die erste Groß-Präsentation von Ohr-Gruppen auf der Insel stattfinden. Die PR-Vorbereitung zum England-Start ist bereits angelaufen.
  • Nektar macht Englandtour
    10 Konzerte im Juni werden Nektar mal wieder in ihre eigentliche Heimat England führen. Da waren sie lange nicht mehr. Aber ihr Doppelalbum geht reichlich gut, die Gigs werden immer besser und sie können jetzt was verlangen. Darauf mussten sie auch reichlich lange warten - wir freuen uns mit ihnen.
  • Rumpelstilz: Platz 1
    Beim 11. Inter-Folk-Festival Osnabrück belegte Rumpelstilz aus Dortmund den ersten Platz im Wettbewerb der Liedermacher. Die Sparte "Angloamerikanische Folklore", zu der sie sich ebenfalls angemeldet hatten, wurde kurzfristig abgesagt. Mit Gigs geht es bei der Gruppe jetzt ganz schön rund.
  • Os Mundi Orchester
    Bei Berlins Os Mundi hat sich seit Erscheinen ihrer zweiten LP ("43 Minuten") schon wieder eine Menge geändert. Mittlerweile spielt die Gruppe als 11-köpfiges Orchester: 3 Bläser, 3 Schlagzeuger bzw. Perkussionisten, 1 Cello und die übliche Rockgruppen-Besetzung.
  • 13 Gruppen für Lippmann + Rau
    Agitation Free, Amon Düül II, Atlantis, Birth Control, Doldingers Passport, Joy Flemming & Don Anderson, Gift, Guru Guru, Karthago, Kin Ping Meh, Kraan, Kriegels Spectrum und Nektar - das sind die 13 deutschen Gruppen, die in der Nacht vom 19. Mai beim "German Rock Super Concert 73" der Frankfurter Großagentur Lippmann + Rau spielen werden. Die Riesenveranstaltung in der 13.000 Leute fassenden Frankfurter Festhalle, in der zuvor nur Gruppen wie Rolling Stones, Led Zeppelin, Who, Santana, Grand Funk etc. auftraten, öffnet sich damit zum ersten Mal für ein rein deutsches Programm. Dieses Konzert wird für sie und alle anderen deutschen Gruppen einen gewaltigen Schritt nach vorn bedeuten: Man nimmt uns zur Kenntnis (möge es voll werden).
  • Ringo zu Atlantis!
    Endlich hat Atlantis einen neuen Trommler gefunden: Ringo von Jeronimo kam von Frankfurt nach Hamburg um da jetzt einen auszutrommeln. Der neue Atlantis-Gitarrist heißt Dieter Bornschlegel und kommt aus Dortmund. Er ersetzt George Meier, dem es doch nicht mehr gefallen hat. Ob dies wohl der letzte Atlantis Wechsel ist?
  • Kraftwerk dampft wieder
    Nach langer Bühnen-Abstinenz gibt Kraftwerk jetzt wieder Live-Konzerte. Im Mai beginnt die Gruppe gemeinsam mit Conny Plank mit der Arbeit an ihrer dritten LP.
  • Sixty Nine nach Tansania
    Sixty Nine aus Mainz wurden vom Goethe-Institut eingeladen, in diesem Jahr Konzerte in Tansania (Südostafrika) zu geben. Zur Förderung des deutschen Kulturgutes.
Sixty Nine 73
Sixty Nine
  • Jeronimo aufgelöst
    Nach 4 LPs und 7 Singles hat sich die Frankfurter Gruppe Jeronimo Ende April aufgelöst. Sie waren eine der erfolgreichsten deutschen Gruppen: Von ihrer Single "Heya" wurden mehr als 150.000 Stück verkauft; ihre LP "Spirit Orgasmus" ging mehr als 110.000 Mal über die Ladentische. Jeronimo entstand im September 69 aus den alten Rollicks (Weltmeister im Dauerbeat 1966). Trommler Ringo ist inzwischen bei Atlantis untergekommen.
  • Geff Harrison zu Kin Ping Meh
    Kin Ping Meh haben ihren neuen Sänger gefunden: Seit dem 16. April steht der Engländer Geff Harrison (Ex-2066, Ex-l Drive) bei ihnen am Mikrofon. Oha! Nachdem KPM ihre Deutschland- Tour mit Slade abgeschlossen hatten, gründeten sie einen eigenen Musikverlag, der mit einer aktiven Promotionabteilung gekoppelt ist, die in Sachen Funkinterviews einiges bringt (18 Stück im Monat, dazu 3 regionale TV-Sendungen). Die Firma nennt sich "Suedwest-Promotion" und steht auch für andere interessierte Gruppen offen. Anschrift: 68 Mannheim 61, Konstanzer Str. 1, Tel. 0621/... Kin Ping Meh waren ja Anfang April mit den Slade auf Tournee, und jedesmal haben sie die Slade ziemlich kaputtgespielt. Das Publikum fuhr reichlich auf sie ab, es schrie nach ihnen, als Slade spielten. Da waren die Engländer natürlich sauer. Im Vertrag von KPM stand, dass Zugaben von ihnen erst von den Slade genehmigt werden mussten, und so gab es manchmal ziemlich Ärger. Die Slade-Roadies machten auch den KPM-Sound (weil angeblich nur sie die Anlage bedienen konnten) und ließen ihn immer recht nach Konservendose klingen, aber trotzdem ging es tierisch los.
  • Brain: 6 neue LPs
    Am 7. Mai veröffentlichte das Metronome-Label Brain sein Frühlingspaket mit sechs neuen LPs seiner deutschen Gruppen. Schwerpunktscheibe ist das zweite Album von Neu, das synchron mit der deutschen Veröffentlichung auch in England auf den Markt gebracht wird. Weiter im Paket sind die 2. LP der Hannoverschen Gruppe Jane und die Debutalben der Gruppen Sperrmüll, Novalis ("Banished Bridge"), Cornucopia ("Day of a Daydream Believer") und Lava ("Tears are going home"). Brain wird die neuen Scheiben mit Pressekonferenzen, Sonderkonzerten und einer Senderreise der Gruppen Lava und Jane, die am 21. Mai beginnt, featuren.
  • 2. Scorpions-LP erst im Herbst
    Bei den Scorpions scheint es immer noch irgendwelche Personalprobleme zu geben. Sie haben irgendwie immer noch nicht richtig zusammengefunden, sodass die Aufnahmen zur 2. LP wieder verschoben werden mussten. Aber bis zum Herbst soll sie draußen sein.
  • Embryo-Oldie Embryo
    Im August wird auf dem Brain-Label die nächste LP der Münchner Gruppe Embryo erscheinen. Wie bereits beim Vorgänger "Steig aus" handelt es sich hier nicht um eine "neue" LP, sondern um alte Aufnahmen, die Brain der BASF abgekauft hat. Wie wir aber hören, soll die Gruppe inzwischen auch an neuen Aufnahmen sitzen.
  • Tomorrow's Gift-LP
    Endlich haben die Tomorrow's Gift ihre neue LP draußen, lange genug hat es ja gedauert. Sie heißt "Goodbye Future", wurde vom Conny Plank im Hamburger Arnie-Studio produziert und auf Connys eigenem Label Aamok (Vertrieb bei lntercord) veröffentlicht. Die Aufnahmen fanden eigentlich schon vor einem guten halben Jahr statt, man nahm sich eine Woche Zeit dafür, dann aber blieben die Bänder liegen und zum Schluss spielten die Gift die zweite Seite der Scheibe noch einmal neu ein.
KURZNACHRICHTEN
  • Neuer Bassmann bei Thirsty Moon: Andy Helms. Er übernimmt auch die zweite Gesangsstimme. Andy spielte vor drei Jahren schon mal mit zwei heutigen Mitgliedern der Gruppe in einer anderen Band.
  • Ex-Dull Knife-Gitarrist Christian Holik und Cock-A-Too-Trommler Sidhatta Schwitzki gründeten die Gruppe Sitidiana.
  • Bernd Rösner (g) und Tom Döscher (tpt) stiegen bei Virus aus. Neu ist der 19jährige Gitarrist Rainer Offnighaus, mit dem bereits die "Kleine Nachtmusik" des WDR am 28.4. bestritten wurde.
  • Spratzel Strull-Bassist Jerry saß wegen so einer Drogensache im Knast, ist inzwischen unter Vorbehalt aber wieder freigelassen worden. Im Knast haben ihm seine Zellengenossen die Haare abgeschnitten.
  • Die Scorpions haben einen neuen Roadie (der war zuvor bei Eloy, wie er heißt, wissen wir nicht).
  • Satyagraha haben einen neuen Bläser: Erhard Uhde (tb, ts). Sie suchen noch einen Trompeter (siehe Kleinanzeigen).
  • Madison Dyke feuerten ihren Sänger Lee Bennett.
  • Waiting aus Bremerhaven vermehrten sich um den Pia/Organisten Rolf Munk (Ex-Plasma).
  • Jigsaw-Gitarrist Ralf Sippel musste zum Bund. Der neue Mann heißt Conny Tapeiner und kommt aus Bella Italia.
  • SPQR aus Rendsburg haben sich aufgelöst. Harald Wendt (g) und Charly Beutin (voc, hp) wollen jetzt eine neue Jazz-Rock-Gruppe gründen, Trommler Wolfgang Koll sucht sich eine neue Band. Die beiden anderen Musiker werden erstmal pausieren.
  • Stoned War aus Stuttgart ließen ihren Trommler Joe Diesel mal ans Steuer ihres Busses und prompt schaffte er Totalschaden (und eine Gehirnerschütterung). Ende dieses Monats will die Gruppe im Stuttgarter Jankowski-Studio ihre erste Platte aufnehmen.
  • Dank diverser Irrtümer stimmten einige Sachen in der Gruppenmarkt-Notiz von Chaos (Heft 2/ 73) nicht ganz. Erstens hat die Gruppe mittlerweile einen zweiten Drummer/Perkussionisten bekommen, dann wird garnicht gesungen, die Gruppe ist eine reine Instrumentalband; Stil in etwa Mahavishnu Orchestra. Die Anschrift kam auch nicht hin: Sämtliche Kontakte bitte über Klaus Viehmann, 493 Detmold 17, Rosenkamp 32, Tel. 05231...
  • Robert Richter von den ehemaligen Misfits hat die Gruppe wiederauferstehen lassen. Jetzt spielen neben ihm Christian Häring (org/voc), Andreas Ferber (b), Rudi Liese (voc) und Gerd Weigand (g).
  • Jud's Gallery aus dem Schwarzwald legten sich eine 4000 W PA zu. Und nicht nur das: Bis auf Judy Winter (b, g, voc) sind auch alle anderen Gruppenmitglieder neu: Peter Oehler (voc, g, p), Gago Winterthaler (p, fI, voc), und Sibi Siebert (dr). Ihr Debut in neuer Besetzung wird die Gruppe am 7. Juli beim Herzbergfestival geben.
  • Electric Aircraft haben sich aufgelöst.
  • Session aus Mannheim trennten sich von Marcus Kuh (g) und Ottmar Keller (dr). Neuer Trommler ist Walter Paiska (Ex- Mad South). Der Rhythmusgitarrist wird nicht ersetzt. Die Gruppe managed sich jetzt selbst, erreichbar ist sie über Rudolf Germann, 6804 Ilvesheim, Ruppertsbergerstr. 9, Tel. 0621 ... Alles klar?

JAZZ NEWS
  • George Wein, Allmächtiger und Gott-sei-bei-uns der amerikanischen Jazz-Szene, lässt verlauten, dass er zum diesjährigen Newport Jazz Festival, das natürlich wieder in New York und noch größer, noch gewaltiger als je zuvor stattfinden soll, auch die Avantgardemusiker hinzuziehen will. Ihm wird wohl die Muffe gehen, nachdem er im vorigen Jahr böse und noch bösere Kritiken kriegte, weil er die wahrhaft kreativen Künstler der afroamerikanischen Musik ausgesperrt hatte. Ganz eitel Sonnenschein ist aber wohl doch nicht, denn es wird wieder das alternative New York Musicians Jazz Festival geben, das sich, wie's jetzt aussieht, nur an einigen Stellen mit Billigung Mr. Wein's in das offizielle Newport-Spektakel integriert.
  • Yuma Sultan hat die Koordination für das Anti-Festival: 193 Eldrige Street, New York City, N.Y. 10002 - Vorsicht! Dunkle Gegend.
  • An der Hochschule für Musik in Graz ist ein Dozent, Adelhard Roidinger heißt er, der lehrt: spontanes Musizieren. Eigentlich müsste ihrer Natur nach Spontaneität jede Unterweisungsmöglichkeit ausschließen - aber es funktioniert wirklich. Selbstredend gibt es da keine Grenzen mehr zwischen Rock, Jazz und E- Musik, auch die "Unterweisung" ist wohl nicht so wörtlich zu nehmen. In Graz müsste man wohnen.
  • Rolf-Ulrich Kaiser, kosmischer Jockey, is immer noch nich aufm Saturn angekommen. Startschwierigkeiten zwangen ihn, sich noch für unbestimmte Zeit mit dem Shit auf Mother Earth zu begnügen.
  • Die Vereinigung Schwedischer Jazzmusiker, etwa 100 Mitglieder, hat zur Erfüllung ihrer Aufgaben im vorigen Jahr insgesamt 107000 Kronen Unterstützung erhalten, was in etwa knapp 70000 DM entspricht.
  • JAZZ FORUM, das offizielle Organ der European Jazz Federation, hat die Tapeten gewechselt. Neue Adresse: Jan Byrczek, Andreasgasse 10, A-1070 Wien, Telefon 00432 ...
  • STRINX, ein semiprofessioneller Haufen aus der Gegend um Dortmund, geht in diesen Tagen ins Studio, um Tapes für die erste Ellpii aufzunehmen. Bei Konzerten und auf Festivals, u.a. dem Deutschen Jazz Festival in Frankfurt, kamen sie ziemlich gut an. Mit Wolfgang Kliegel an der Geige und einem musikalischer Konzept, das von spätem Bop ausgeht und bis in freie Gefilde reicht, haben sie ja auch einen originellen Sound. Weiter mischen mit: Werner Geck, El-Piano, Mainhard Puhl, Bass & El-Bass, und Thomas Broß, Schlagzeug.
  • Hans Koller, Jazzer seit den ersten Nachkriegsstunden, gerade heute wieder ganz schön aktiv mit seiner Gruppe Free Sound aus Wien, ist auch als Maler erfolgreich. Eine Ausstellung seiner Werke fand im Dortmunder "Torhaus Rombergpark" vom 8. bis 28.4. statt.
  • Wolfgang Dauner fängt mal wieder an zu hexen. Mit neuer Besetzung und neuem Programm geht er auf Tournee. Nipso Brantner, Violine, Jürgen Schmidt-Öhm, Flöte und Violine, Matthias Thurow Bass, Fred Braceful, Schlagzeug und zu seiner Unterstützung Branislaw Kovacev, ebenfalls Schlagzeug. Folgende Gegenden wird er heimsuchen: 9.5. München, Domicile, 10.5. Stuttgart, 11.5. Heidelberg, Aula, 12.5. Wilhelmsbad, Kurpark, 13.5. Duisburg, "Der Laden", 17.5. Hannover, Aula, 18.5. Osnabrück, 19.5. Herford, 20.5. Sümmern, Parktheater, 26.5. Bernhausen b. Stuttgart. Wo keine Lokalitäten angegeben wurden, waren sie noch nicht gecheckt. Im Gegensatz zu seinen typischen Gewohnheiten wird er diesmal mit festem Programm auf die Reise gehen, das also Abend für Abend wiederholen wird. Ob er's durchsteht?
  • Das Albert Mangelsdorff Quintett hat während seiner Südamerika- Tournee vom 8.4. bis 20.5. insgesamt 25 Konzerte gegeben. Die nächsten Termine im Inland: 1.12.6. Bielefeld, 11.6. Wiedelah, 14.6. Köln, 15.17.6. Marburg, 30.6. Tübingen.
  • Sommerkursus Remscheid Tusch!!! Weil das nämlich der einzige Kursus dieser Art in der Be-Ärr-De ist. Da haben fortgeschrittene Amateure (also 'n büschen sollte man schon drauf haben - sonst lohnt's mitnichten), Musikstudenten undsoweiter Gelegenheit, sich von international renommierten Jazzern in Theorie und Praxis die Flötentöne beibringen zu lassen. Unterwiesen wird in einzelnen Instrumenten-Gruppen und natürlich auch in gemischten Gruppen. Während der Zeit - 9. bis 22. Juli - wohnt man in den freundlichen Räumen der Akademie Remscheid, gesoffen wird in der Kneipe nebenan. Dozenten sind heuer: Manfred Schoof, Trompete, Karlheinz Wiberny, Posaune, Siegfried Schwab, Gitarre, Peter Trunk, Bass, Cees See und Tony lnzalaco, Schlagzeug (weil immer so viel Schlagzeugschüler da sind). Leitung hat Glen Buschmann. Erwartet wird auch noch Ivan Blatny aus der CSSR für Kompositionslehre. Harald Klemm ist Spezialist für Gruppenimprovisation. Für Typen aus Nordrhein-Westfalen kostet's 290 Mark, aus anderen Ländern 310 Mark. Anmeldung (wegen des großen Andranges nur noch unter Vorbehalt): Akademie Remscheid für musische Bildung und Medienerziehung 563 Remscheid 1, Küppelstein 34, Telefon (02123)... (seid nett zu Frau Müller!) Übrigens - aus diesen Kursen ist auch die Association P.C. hervorgegangen.

SAG'S RIEBE - Leserbriefe
  • 5 Briefe zum Thema "Das neue Fachblatt und die Kohle", von Peter Jarnschewski (Musikorganisation), Jürgen Dollase (Wallenstein), Gerhard Rühl (Shirokko), Cosmic Circus Music, Lukas Heinrich & Julaf Muwi.
  • 1 Brief zum Thema: Wie beschissen ist doch die Musikscene und was kann man dagegen tun, von Heinz Ramm (Waterproof)

EXTRA
  • Petition gegen das Festivalverbot in Bayern
  • Comic "Eine Parabel" von Patrick

RIEBE'S GRUPPENMARKT
Scorpions 73
Scorpions
Profis:

  • Scorpions
    Profi-Quintett aus Hannover, 1965 gegründet, seit 1970 in der Besetzung Klaus Meine (voc), Lothar Heimberg (b), Helmut Eisenhut (dr), Michael Schenker (g), Rudolf Schenker (g). Erste LP 72 auf Brain ("Lonesome Crow"), 100% eigener Rock, englischer Gesang, 90 min. Sets. Anlage: 2000 W PA, 100 W Marshall (g), 50 W Marshall (g), 100 W Hiwatt, Ludwig Drums. Mercedes-Bus 4,6 t; 3 Roadies. Wichtige Gigs: Konzerte mit Uriah Heep, Atomic Rooster, Rory Gallagher, Graham Bond u.a.; Funk überall, TV bisher nur Regionalsendungen. In 8 Wochen 17 Gigs. Management: Arno Ludwig, 3011 Laatzen, Ginsterweg 1
  • Ash Ra Tempel
    Berliner Profigruppe, seit 69 zusammen, jetzige Besetzung Manuel Göttsching (g, electronics), Hartmut Enke (b, g, electronics), Rosi (Harfe, perc, voc). Seit 1970 drei LPs auf Ohr ("Ash Ra Tempel", "Schwingungen", "Seven Up" mit Tim Leary). 100% Eigenmaterial, Stil "Kosmische Musik", deutsch/englischer Gesang, maximale Auftrittszeit 5 Std. Anlage: 100 W Marshall (g), 200 W Marshall/Hiwatt (g/b), keine PA. Transitbus, 2 Roadies. Wichtige Gigs: Div. Konzerte in Berlin, Schweiz-Tour, Kosmische-Musik-Konzert in Paris am 15.2.73 (wurde gefilmt). In 8 Wochen 2 Gigs. Management: Klaus D. Müller, 1 Berlin 36, Görlitzer Str. 69, Tel. 0311/...(Rosi)
  • Stage
    Berliner Profigruppe, seit 72 zusammen in der Besetzung Michael Duwe (voc, Ex-Ash Ra Tempel), Michael Westphal (b), Michael Sauber (sax, fl), Manfred Opitz (org) und Thomas Hildebrand (dr, Ex-Mythos). 100% Eigenkompositionen, Stil Jazzrock, engl. Gesang, 3 Std. max. Auftrittszeit. Anlage: 120 W Orange (b), Hammond-Orgel. 1 Roadie. Management: B. Misch, 1 Berlin 36, Görlitzer Str. 69
  • Regreation
    Dreiköpfige Profigruppe aus Belgien in der Besetzung b, org/p, dr, seit 69 zusammen. Erste LP "Music or not Music" bei Barclay/Metronome, Single "Love for ever/Fallen Astronauts". Gespielt wird 100% eigene Pop-Klassik (Richtung ELP), nur instrumental. In 8 Wochen 10 Gigs. Management: Waldy Productions, 40, Place St. Job, 1180 Brüssel, Belgien
  • Tobogan
    Vierköpfige Profigruppe aus dem Ruhrpott (Frank Hopman, g, hp, voc; Fritz Fey, g, voc; Franz Engling, b; Werner Klinkhammer, dr.), 69 gegründet, seit Feb. 73 in heutiger Besetzung. 100% Eigenkompositionen, englischer Gesang, 2,5 Std. maximale Auftrittszeit. Anlage: PA: Marshall/WEM/Shure, 3 100 W Marshall-Türme, 2 Roadies. Wichtige Gigs: Open Air Festival Wesel 72. Management: Walda Romboy, 42 Oberhausen 11, Im Hüttenbusch 1, Tel. 0211/...
  • Brainstorm
    Fünf Profis aus Baden-Baden, seit vier Jahren zusammen: Joe Koinzer (dr, vibes), Rainer Bodensohn (fl, b, perc), Eddy von Overheidt (org, p), Enno Dernov (b, g) und Roland Schaeffer (ss, ts, cl. g, doubleb). Erste LP "Smile a while" im Januar 73 auf Intercord/Spiegelei. Gespielt wird Headmusic not forgetting the Body, mit Elvis. Anlage: PA 400 W Dynacord m. Hochtönern, 100 W Marshall (g), 100 W Marquis (b), Leslie, Sonor-Drums. Wichtige Gigs: Open Air Heidelberg, TV: 2 x Talentschuppen, Zoom-Magazin (SWF), Rhinoceros (WDR) u.a., Funk: Live in Pop-Shop, mehr als 20 Titel dafür aufgenommen. 8 Gigs in 8 Wochen. Management: Roland Schaeffer, 757 Baden-Baden, Hochstr. 32, Tel. 07221/...
Brainstorm 73
Brainstorm
  • Flügel+Räder
    Darmstädter Profigruppe, seit Nov.72 in der Besetzung Axel Krause (b), Wolfgang Adex (voc, g), Bernd Jungmann (g), Helmut Quennet (voc, dr, fl), Christof Scheinberger (sound). 100% eigener Jazzrock, englischer Gesang, 4 Std. max. Spielzeit. PA in 12 Kan.-Stereo. In 8 Wochen 5 Gigs. Management: Tilman Wenger, 61 Darmstadt, Schloßgartenstr. 41.
  • Jazztrack
    1971 gegründete Profigruppe, seit Dez.72 in der Besetzung Wolfgang Engstfeld (ts, ss), Uli Beckerhoff (tp, flh), Michel Herr (p, e-p), Hans Hartmann (b, p, sitar), Heinrich Hock (dr, perc), zuvor unter dem Namen Staudamm. 100% eigener Moderner Jazz (Davis Coltrane), instrumental. Wichtige Gigs: in allen wichtigen deutschen Clubs, 1971 TV in Belgien. In 8 Wochen 15 Gigs. Management: Uli Beckerhoff, 4403 Hiltrup, Hülsebrockstr. 20, Tel. 02501/...
  • Made in Germany
    Berliner Profigruppe, 4 ab 64, 2 ab 71 dabei, in der Besetzung Rita Prinz (voc, synth), Stephan Pade (voc, b), Wolfgang Schulz (voc, g), Hans Graber (org, p), Jochen Pade (sax, fl, voc), Thomas Springer (dr). Erste LP 72 bei Metronome, dazu zwei Singles. 60% Eigenstücke, Fremdnummern von GFR, Uriah Heep, Deep Purple, Pink Floyd, englischer Gesang, Stil Stone the Crows/ Earth & Fire. 3,5 Stunden max. Auftrittszeit. Anlage: PA 270W Marquis, 2 100W Marshall-Türme, Hammond mit Leslie, Ludwig Doppeldrum, Rotosizer, Synthesizer. Wichtige Gigs: Sportpalast, Philharmonie + Deutschlandhalle Berlin, Langelsheim, 3 TV-Regionalsendungen. In den letzten 8 Wochen 8 Gigs und 7 Tage Studio für WDR. Management: Hans-Georg Prinz, 1 Berlin 27, Schubartstr. 71.
  • Papa Zoot
    Vier Frankfurter Profis, die seit dem Sommer 72 zusammen sind: Mutter T. Maijer (b, g, voc), Papa Zoot (voc, perc), Paul Panzer (dr, perc, voc) und Prof. Tammerson (keyboards, electronics). Sie spielen Space-Rock, son'n Mischmasch aus ELP und Pink Floyd, singen englisch 2-3 x 45 Min. lang, haben eine 500 W PA von Marshall, Shure und Allsound, 200 W-Turm Allsound (b), Hammond-Orgel mit Leslie, Ludwig-Drums und div. Hall/Mixer + Equalizer. Bus: Opel Blitz, 2 Roadies. Wichtige Gigs: Can-Konzert Uni Frankfurt, Sweet-Konzert Stadthalle Offenbach, Funkproduktion mit Popshop Baden-Baden. 15 Gigs in 8 Wochen. Management: Eckehard Jahnke, 6 Frankfurt, Böhmerstr. 67, Tel. 0611/...
Amateure:
  • Live
    Amateurquartett in der Besetzung org, p, fl, cl/dr/g, voc/b, voc. Seit 1970 zusammen spielen sie 90% eigenen harten Klassikrock mit Fremdstücken von Grieg und Ravel. Englischer Gesang, 3 Std. max. Auftrittszeit. 200 W Simms-Watt-PA, 2 100 W-Türme (Hiwatt/Stramp), Hammond mit Leslie, 200 W Blackfield, Rogers-Drums. Transitbus, 3 Roadies. Wichtige Gigs: Rock Night Dortmund Westfalenhalle, Festival Recklinghausen 5. Platz; 12 Gigs in 8 Wochen. Management: Gerhard Schmidt 582 Gevelsberg, An der Drehbank 21.
  • Stormy Monday
    Mönchengladbacher Amateurrockgruppe (g/g/b/dr), seit 8 Monaten in heutiger Besetzung. Englischer Gesang, eigene Nummern. Hauptsächlich Club-Gigs, 5 in 8 Wochen. Management: Horst Pawlik, 405 Mö-Gl, Gierthmühlenweg 39, Tel. 02161/...
  • Sparifankal
    Echte bayerische Rübelgruppe, Ende 71 gegründet, Tausend verschiedene und völlig ungewöhnliche Instrumente, bayrischer Gesang. Management: Sparifankal, 8 München 22, Reitmoorstr. 9, Tel. 0811/...
  • Novalis
    Vier Hamburger Amateure, seit Anfang 72 in der Besetzung b/voc/keyb/perc. Erste LP "Banish Bridge" im April 73 bei Brain/Metronome, Stil: harmonischer Rock, englischer Gesang. Anlage: 600 W WEM-PA mit Mixer, Marshall-Turm, Hammond H 100 mit 200 W WEM, Hayman-Drums, Transit-Bus, 3 Roadies. In 8 Wochen 10 Gigs. Management: Till Maria Landsmann, 2 Hamburg 39, Maria-Louisen-Str. 43, Tel. 0411/...
  • Narkose
    Amateurgruppe aus Krefeld in der Besetzung b, viol, effekte, voc/g, voc/dr/keyb + reeds, voc, zusammen seit 1968. 80% Eigenkompositionen Rock/Jazz/Blues, Fremdstücke von Mayall, Winwood, Cream, Hendrix, Ten Years After. Kleine Anlage, keine Roadies. Gigs hauptsächlich im Ruhrpott, 6 in 8 Wochen. Management: Georg Nichzienki, 415 Krefeld, St. Antonstr. 98, Tel. 02151/...
  • Panther
    Semiprofessionelle Volksrock-Gruppe in der Besetzung g, voc/b/voc, g/dr, seit November 72 zusammen. Deutscher Gesang, eine Chuck Berry-Zugabe. Single im Eigenvertrieb. Polit-Touch. Diverse Konzerte in Berlin. Management: Panther Musik, 207 Ahrensburg, Vogelsang 52b, Tel. 04102/...
  • Daidalos
    Fünf Amateure in der Besetzung g, voc/sax, voc/b/org, voc/dr, seit Nov.72 in heutiger Besetzung. Hieß zuvor Icarus. Gespielt wird 100% eigener Pop-Jazz (arrangierte Sachen), englischer Gesang, Maquis-Anlage, 2 Roadies. Wichtige Gigs in Oberursel Pop-Festival, Hessentag Marburg etc., 5 Gigs in 8 Wochen. Management: Uwe Neumann, 6231 Sulzbach, Kronberger Weg 18, Tel. 06196/...
  • Artos
    Drei Amateure aus Itzehoe, seit dem Sommer 72 in der Besetzung b/dr/g. Sie spielen Rock + Blues, 80% eigenes, Rest von Cream, Muddy Waters und Stones; englischer Gesang. 150W PA, 2 200 W-Türme (Vox/Sam), Sonor-Drums (Pearl). Bisher Schulfeste und Jugendclubs gespielt. 3 Gigs in 8 Wochen. Management: Holger Ramcke, 221 Itzehoe, Oelixdorfer Str. 36
  • Macbeth
    Amateurtrio von der Insel Fehmarn (g/b/dr), seit 1 1/2 Jahren in heutiger Besetzung. 60% eigener Rock/Blues, Rest von Cream, Hendrix, Fleetwood Mac, englischer Gesang. Bisher Knastkonzerte etc., 5 Gigs in 8 Wochen. Management: Matthias Hökendorf, 2448 Burg, Meisenweg 20.
  • Produkt
    Zwei Amateure (g,fl,org,voc, effekte), vormals RC-Generator, seit 7 Monaten zusammen, spielen grob gesagt Rock. 90% eigenes, Rest ist Klassik, Teile von Wallenstein, Pink Floyd, Cluster, deutsch/englischer Gesang. VW-Bus, kleine Anlage. 3 Gigs in 8 Wochen. Management: Martin Trapphoff, 5060 Bensberg, Stahlhuth 9, Tel. 02204/...
  • Rülps
    Vierköpfige Amateurrock- und Bluesgruppe, seit September 72 zusammen (g,b,dr/ voc,b,fl/voc,g/dr,perc). 50% Fremdstücke von Chicago, Beatles, Ten Years After, Ufo, englischer Gesang. 6 Gigs in 8 Wochen. Management: Heiner Schupp, 7967 Bad Waldsee, Postfach 1345
Rülps 73
Rülps
  • Infocus
    Drei Amateure aus Osnabrück, seit 6 Monaten in der Besetzung g,voc/dr/b. 100% eigener Rock, Stil GFR, englischer Gesang. 400 W PA, 200 W (g), 140 W Farfisa (b). Management: Infocus, 45 Osnabrück-Gretesch, Küstriner Str. 5, Tel. 0541/... Ingolf.
  • Amaranth
    Vierköpfige Amateurgruppe in der Besetzung g,voc/dr,perc, voc/b/org,minimoog synth, seit Oktober 72 zusammen. Stilrichtung Nektar mit etwas Frumpy, sehr kontrastreich, englischer Gesang, 100% eigenes. Eigene Lightshow. Gigs mit East of Eden und Electric Sandwich. Management: Ulrich Henß, 5307 Wachtberg-Niederbachem, Mehlemerstraße 70
  • Tynset
    Drei Amateure aus Marburg, seit Mai 71 in der Besetzung g,fl/p/g,fl,p,hp. 100% eigene Sachen, Mischung Folk-Pop-Jazz-Blues, englischer Gesang. Konzerte in Schweiz, Norwegen. 5 Gigs in den letzten 8 Wochen. Management: Mathias Schmidt, 355 Marburg, Liebigstr. 26
Tynset 73
Tynset

WERWANNWO? (Tour-Daten)
  • Atlantis
  • Chris Braun Band
  • Emergency
  • Jack Grunsky
  • Epitaph
  • Horst Steffen Sommer
  • Ekseption
  • German Rock Super Concert 73
  • Scorpions
  • Third Eye
  • Sixty Nine
  • Franz K.
  • Fats Domino
  • John Mayall, Michael Chapman
  • Blood, Sweat & Tears
  • John Mc Laughlin & Mahavishnu Orchestra
  • Hawkwind
  • 2. New Jazz Festival Moers

GRÜNE SEITE - Informationen über die Rest-Scene
  • Zeitungen
  • Büchereien
  • Ess- und Trinkbares
  • Druckereien

VERANSTALTER - KONZERTE - CLUBS

TUTTI FRUTTI
  • Richard Bargel
  • Matratzen zum Schalldämpfen
  • Kunstbahnhof Allison's Chest, Lothar Dunker
  • Buster Flood Band
  • Heiner Schupp
  • Rock Büro Mainz
  • Künstlersekretariat Essen
  • Peter Bertsch, Kehl

Manager Booker
Sceneservice
Management gesucht
Zeitungen
Presse
Touren
Veranstalter-Connections
Transport
Foto, Film, Druck, Grafik etc.
Selbstproduktionen
Lightshows
Gruppen gesucht
Reparatur
Comic von Patrick

DER ROADIE WEISS MEHR - Tips
  • Great Easter Circus - Rückblende (Mixer, Effekte etc.), von Ing. W. Kümmel, zeitweise Epitaph-Roadie.
  • Einiges über den Boxenbau (Teil 1), von ZOKK, Rafael Luwisch.

KLEINANZEIGEN
  • MusuGru
  • GrusuMu
  • Ankauf
  • Verkauf
  • Diverses

INSERATE (Auswahl)
  • music-center, Hamburg
  • Sieg-music, Bremen
  • Yamaha Ensemble Mischpult-System "Wenn Udo Jürgens zu Hause komponiert"
  • Das ist Arthur - Arthur fotografiert auch Dich. Referenzen: Atlantis, Birth Control, Frumpy, Guru Guru, Udo Lindenberg, Scorpions, Deep Purple, Cat Stevens, T. Rex, The Who u.v.a.m.
  • Projektgruppe Musikpsychologie Köln sucht Gruppe für eine wissenschaftliche Untersuchung.
  • Zebra-Label (Dr. Dopojam "Entree", A.R. III, Night Sun "Mournin", Abacus "Everything You Need")
  • Allsound
  • Pilz-Label: Popol Vuh "Hosianna Mantra", Perlenklänge voll von Innerlichkeit ..., Die 5 Bestseller des "Deutsch Rock": 1. Wallenstein "Mother Universe", 2. Witthüser & Westrupp "Bauer Plath", 3. Rapunzel "Neue Deutsche Volksmusik" (Sampler), 4. Wallenstein "Blitzkrieg", 5. Popol Vuh "In den Gärten Pharaos".
  • Stramp - Auch Alvin Lee spielt über Stramp.
  • Musikhaus Wilhelm Monke, Köln
  • German Rock Super Concert, Frankfurt Festhalle, 19. Mai 73
  • Musik-Gräf, Essen
  • Piano und Musikhaus Am Südring, Bochum
  • Music-City Köln
  • EKO Guitars "El Dorado" und "Ranger 12", EKO Bass Pedal Board, CRUMAR Compact-Piano - Voss
  • "Hundert Blumen" Berliner U-Zeitung
  • Musikhaus Schlaile, Karlsruhe
  • Band Sixty Nine, LP "Circle Of The Crayfish"
  • inter music Rolf Kleemann KG, Hannover
  • blackfield (Flying Sound Pedal: elektr. Leslie, Verzerrer, Wah Wah)
  • Amptown, Hamburg
  • Musik-Bertram, Freiburg
  • Musik-Keller, Hamburg
  • Kraan LP "Wintrup"
  • Ludwig-Drums - New Ludwig Clear Vistalite Drum Outfits - Gotthold Meyer KG, Marburg