Titelseite 10-73

RIEBE'S Fachblatt für die deutsche Musikerscene


Nr. 10 Oktober '73

EDITORIAL
Guten Morgen!

STORIES

Nachrichten der Titelseite:

Epitaph in die USA
Zum zweiten Mal innerhalb von drei Monaten gehen Epitaph auf Tournee in die USA. Am 26. Oktober fliegen Cliff Jackson, Klaus Walz, Bernd Kolbe und Joachim Wielert zusammen mit zwei Roadies auf Einladung ihrer amerikanischen Plattenfirma Billingsgate in die Staaten, um dort sechs Monate lang (!!!) Live-Konzerte zu geben. Vorgesehen ist u.a. eine Tour im Vorprogramm der Doobie Brothers. Die gesamten Kosten dieses Unternehmens werden von Billingsgate getragen. Dieses geradezu sensationelle Angebot hat Epitaph dem Präsidenten von Billingsgate, Gary Pollack, zu verdanken. Pollack kam im Mai zum German Rock Super Concert nach Frankfurt, flog tags drauf nach Berlin, wo ebenfalls ein Festival mit deutschen Gruppen lief und hörte dort Epitaph, deren LP "Stip, Look and Listen" in den USA von Billingsgate vertrieben wird. Vor drei Monaten holte Pollack die Gruppe zu ersten Testkonzerten nach Chicago. Sie spielten in mehreren Clubs in Madison und Chicago, darunter im Chicagoer "Quiet Night", in dem Billingsgate für die Fachzeitschriften und örtlichen Radiostationen eine Pressekonferenz arrangierte.

Neues vom Kaiser
Die ersten Ergebnisse in Sachen Tangerine Dream/Klaus Schulze/Rolf Ulrich Kaiser liegen vor. Sowohl Tangerine Dream als auch Klaus Schulze erwirkten gegen Kaiser und die Ohr-Musik-Produktion einstweilige Verfügungen, die Kaiser verbieten, noch irgendwelche Platten von den Tangerines und von Schulze zu veröffentlichen. Bei T.D. handelt es sich hier um 2 LPs, die aus alten, bisher unveröffentlichten Aufnahmen zusammengestellt wurden; bei Schulze dreht es sich gar um 12 LPs, die jetzt nicht mehr bei Ohr erscheinen dürfen. Am 10. Oktober fand vor der 16. Zivilkammer des Landgerichts Berlin eine mündliche Verhandlung über eine einstweilige Verfügung Kaisers gegen Tangerine Dream statt. Es sollte der Gruppe gerichtlich untersagt werden, vor einem endgültigen Urteil über die Kündigung des Vertrages zwischen Kaiser und den Tangerines schon mit einer anderen Plattenfirma einen Vertrag abzuschließen und dort LPs herauszubringen. Da aber der Prozess über die Vertragskündigung erst am 23. Januar '74 vor dem Berliner Landgericht beginnt und sich im ungünstigen Fall durch 4 Instanzen und 2-3 Jahre hinschleppen kann (bis hoch zum Bundesgerichtshof) wären die Tangerines dadurch erledigt gewesen. Das Gericht nun wies die Kaisersche Verfügung ab; Tangerine Dream kann sich also weiterhin um eine neue Firma kümmern, bei der künftig ihre Platten erscheinen werden.

Die I.G. Rock lebt
Allen die sich bis heute tel. oder schriftlich gemeldet haben, vielen Dank. Leider ist es noch nicht möglich, Euch mit dem gewünschten Informationsmaterial zu versorgen, da zur Zeit die Vorarbeiten wie Organisationskonzept, Planungen und Vorverhandlungen alle Beteiligten voll beanspruchen. Wir bitten um etwas Geduld, gestorben ist die IG Rock nicht, ganz im Gegenteil! Helfen könntet ihr uns im Moment dadurch, dass jeder (bei Gruppen jedes Mitglied) uns eine Meldung schickt, er sei interessiert und zwar mit Namen, Adresse, Geb.-Datum, Instrument usw., da bei den Vorverhandlungen jedes spätere Mitglied wahnsinnig wichtig ist. Je mehr Stimmen wir bringen, desto stärker können wir schon bei diesen leider sehr wichtigen Debatten vorher argumentieren. Wir melden uns. Achim Reichel, Barbara Steffens

NACHRICHTEN

  • Nachdem Brainstorm Anfang September ihrem Trommler Jo Koinzer die Abschiedsurkunde überreicht hatten, mussten sie alle Termine für diesen Monat absagen. Inzwischen ist aber alles wieder klar, es drumt jetzt Horst Mittmann aus Köln, der zuvor bei der semipro-Jazzgruppe Aftermath war. Und aufgetreten wird auch wieder.
  • Nektar werden ihre ersten US-Gigs nicht im Vorprogramm von Zappa abreißen, sondern allein rübergehen. Das ist die Konsequenz aus der Europatour mit den Mothers, wo Nektar von Zappa bei jeden Gig vorgeschrieben wurde, wann, wo, was, wie und wie lange sie zu spielen hätten. Einen Soundcheck konnten Nektar auf der Tour überhaupt nicht machen, und auch sonst missfiel ihnen die Arbeitsgeber-Tour von Zappa ziemlich. Dafür sind Nektar jetzt vom 8. Oktober bis 11. November auf England-Tour und wollen in London eine Live-LP aufnehmen. Sie haben dafür das Mobile-Studio der Stones gemietet. Silvester gehen sie nach Indonesien, anschließend nach Neuseeland und Japan.
  • Nine Days Wonder haben sich einen neuen/alten Gitarristen zugelegt: Rolf Henning war schon mal (72) bei der Gruppe, spielte auf der ersten LP mit, stieg dann aber aus, gründete die Gruppe "Splitter" und ging später nach England. Jetzt ist er wieder in der Heimat, und NDW freuen sich. Übrigens: Als die Stones in Mannheim spielten, fungierten NDW als Chauffeure und ihr Opel-Blitz als Tarnwagen, der die Stones heimlich in die Halle schaffte.

Kraan '73
Kraan
  • Einiges von der Kraan-Tournee: Schon nach dem ersten Konzert blieb ihr Auto auf der Strecke; ihr Mercedes-Bus, der ja im August nach dem Totalschaden des alten Gefährts bestellt wurde, wurde nicht rechtzeitig geliefert, ein dafür gestellter Mietwagen kam auch nicht bei ihnen an, so mussten die Roadies schließlich mit 'nem riesigen Möbelwagen losziehen. Sah sicher sehr imposant aus.

Professor Wolfff '73
Professor Wolfff
  • Professor Wolfff melden, dass sie nun endlich einen Gitarristen gefunden haben, der musikalisch und menschlich zur Gruppe passt. Der Gute heißt Detlev Rodius, kommt aus Berlin und spielt jetzt mit Romi Schickle (org, e-p); Friedrich Frühling (b,g) und Peter Bochtler (dr) im Quartett.
  • Faust langen in England reichlich hin. Innerhalb von 4 Monaten veröffentlichten sie ihre 2. LP bei Virgin, die dritte LP soll noch vor Weihnachten auf dem neuen Virgin-Nebenlabel Caroline Records erscheinen. Von den Ur-Faust sind jetzt nur noch Jean Peron, Gunter Wüstner und Zappa Diermaier dabei, neu hinzu kamen Peter Blegued und der alte Guru-Bassist Uli Trepte, der während der 2. England-Tour bei Faust einstieg. Die Gruppe lebt jetzt auch voll in England.
  • Tomorrows Gift-Trommler Zappa will noch in diesem Jahr eine weitere "Vollbedienung" (Konzerte mit mindestens 5 Schlagzeugern und viel drumrum aus vielen Gruppen) durchziehen. Er schreibt schon die Arrangements. Tomorrows Gift haben jetzt übrigens eine totale Acoustic-Anlage auf dem Release-Hof in Otterndorf stehen. Die Gruppe ist jetzt wieder zu dritt, eine neue LP ist (endlich) in Vorbereitung.
  • Klaus Dinger von Neu hat eine LP mit der Glamourrock-Gruppe Lilac Angels produziert. Sie soll auf Dingers Label Dingerland erscheinen. Allerdings scheiterten bisher alle Versuche, den Vertrieb der Platte einer Plattenfirma zu übergeben, an Klaus' Forderungen. Jetzt will er sie selbst unter die Leute bringen.
  • Die zweite Atlantis-Englandtour, bei der die Gruppe rund 3 1/2 Wochen in Colleges und Clubs spielen sollte, ist geplatzt. Grund: Philips England meinte, der Etat sei überzogen und es wäre kein finanzieller Tourzuschuss mehr drin. Philips Deutschland meinte das Gleiche. Und die Gruppe wollte die ganzen Kosten nicht selber bezahlen, denn so eine Tour kostet ja immer ne ganze Menge.

Made in Germany '73
Made in Germany
  • Made in Germany haben nach langer Plattenabstinenz bei BASF eine Single mit dem Titel "That's what I want to do/Birthday" veröffentlicht. Die Gruppe soll künftig von den Berliner Hudalla-Brothers gemanaged werden.
  • Michael Rother von Neu nahm gemeinsam mit Cluster eine LP auf, die im Januar bei Brain veröffentlicht werden soll. Schon im Sommer dieses Jahres traten Rother und Cluster gemeinsam bei einem Festival in Österreich auf.

Mass '73
Mass
  • Neue Leute haben auch Mass: Am Schlagzeug Hannes Eder und an der Gitarre Klaus Pohl. Hannes spielte früher bei I Drive.
  • Orga/Pianist Harald Neukirch ist wieder weg bei der Chris Braun Band, um in einer Tanzkapelle fortan wieder viel Geld zu verdienen. Neu für ihn kam jetzt Klaus Melchers in die Gruppe, deren neue LP nun definitiv am 15. Januar auf dem neuen Ariola- Label "Pan" erscheint. Im Dezember soll bei Musicland (München) aufgenommen werden.
  • Birth Control sind Ende November bei Dieter Dierks im Studio, um dort ihre 2. CBS-LP aufzunehmen. Als Erscheinungsmonat ist Januar 74 vorgesehen.
  • Walter Westrupp hat sich derzeit total aus der aktiven Musikszene zurückgezogen, um "Abstand zu gewinnen". In Essen hat er einen Laden (Dabbelju) aufgemacht, in dem er selbstgedrehte Kerzen und all sowas verkauft, nur selten noch jammt er irgendwo mit, und wenn, dann spielt er - Rock'n Roll. Wer hätte das gedacht?

Odin '73
Odin
  • Odin werden im Oktober 2 Jahre alt und feiern dies gebührend mit einem großen Free-Konzert, das wahrscheinlich Ende des Monats in Würzburg laufen wird. Ein ganz neues Programm hat Odin auch drauf, und im Februar wollen sie für 3 - 4 Wochen auf Tour nach England gehen. Zuvor kommt noch ihre neue LP auf Vertigo heraus.
  • Frumpy ist nicht totzukriegen Jetzt geht der Frumpy-Boom in den USA los: Die Plattenfirma Billingsgate, die den US-Vertrieb ihrer Platten übernommen hat, (neben Lucifer's Friend, Neu und den Scorpions) setzte ganzseitige Anzeigen in den "Billboard" und meldet gute Verkäufe und rege Nachfrage. Jetzt überlegt sich Atlantis-Bassist Kalle Schott ernsthaft, ob Atlantis in den USA unter dem Namen "Frumpy" auftreten sollte.
  • Nach Brain, Bellaphon und Harvest wird nun wohl auch Zebra mit einer PR-Tour für seine Gruppen aufwarten. Starten soll sie Anfang nächsten Jahres. Gruppen wie Kin Ping Meh und Abacus haben der Firma schon angeboten, ihre nächsten LPs etwas billiger zu produzieren und die gesparten Kosten für die Tour zu verwenden damit's ne Prachttour wird.
  • Sämtliche Promotion-Festivals die die Frankfurter Plattenfirma Bacillus mit ihren Gruppen plante, sind auf unbestimmte Zeit verschoben worden.
  • Udo Lindenberg hat sein Panik Orchester so ziemlich zusammen. Es spielen Steffi Stephan (b), Karl Allaut (g), Gottfried Böttger (p) und Judith (sax). Karl jazzte zuvor free, Gottfried war bei Leinemann und Judith ist vor einem Jahr aus der DDR getürmt (trotz "Sonderklasse" im Arbeitsausweis). Als zweiter Trommler war eigentlich Jim McGilfrey (Ex-Epitaph) vorgesehen, das ging aber nicht, jetzt sucht Udo wie ein Irrer einen neuen. Im Dezember soll das Panik-Orchester in der TV-Show von Reinhard Mey zu bestaunen sein.
  • Klaus Doldinger nahm vom 1. bis 7. Oktober in Köln seine 4. Passport-LP auf, die diesmal ein durchgehendes Werk sein soll. Die Passport-USA-Gigs haben leider nicht geklappt, Mexico ist aber klar. Unter dem Titel "Doldinger Jubilee" (wie ja auch seine Festkonzerte in Hamburg und Düsseldorf zum 20jährigen Berufsjubiläum hießen) ist Mitte Oktober ein 3-LP-Album erschienen, auf dem so ziemlich alles Interessante vertreten ist, was Doldinger bisher machte - von den Feetwarmers über Paul Nero über TV-Soundtracks bis hin zur Motherhood und zu Passport.

Agitation Free '73
Agitation Free
  • Agitation Free gehen vom 8. bis zum 16. November wieder mal auf Tournee für das Goethe-Institut in den Libanon und nach Syrien. Ihre neue LP, "britisch 2nd" genannt, kommt jetzt auch bald.
  • Am 10. Oktober begann in Berlin die erste Runde des Prozesses Tangerine Dream/Rolf-Ulrich Kaiser, bei dem geklärt werden soll, ob die Tangerines jetzt von Ohr wegkommen können.

Repent Walpurgis '73
Repent Walpurgis
  • Repent Walpurgis aus Tübingen arbeiten an ihrer ersten LP. Jede Plattenseite soll in sich geschlossen sein. Auf Seite A zu hören "Dream, the beauty years, repare your end"; Seite B nennt sich "The Outsider" und ist eine musikalische Bearbeitung der gleichnamigen Geschichte von H.P. Lovecraft (!!!). Vom Cover bis zur Produktion will die Gruppe alles selbst machen. Ein Lob hat Repent Walpurgis für Hans Wölfl, den Veranstalter des Mainzer Popfestivals "Pro Vita". Verpflegung und Unterkunft sollen hervorragend gewesen sein. Das hört man gern!
  • Mushroom aus Siegen haben sich einen neuen Trommler und einen zusätzlichen Gitarristen zugelegt. Jetzt sieht die Besetzung so aus: Reiner Petruck (voc); Martin Grotepas (g,p,voc,mell); Rainer Modro (g,voc); Paul Galeski (dr) und Werner Petruck (b). Man singt jetzt außerdem in Deutsch. Mitte Oktober ist Mushroom bei CBS im Studio. Zu den Funkinterviews der letzten Zeit (u.a. Pop-Shop HR, RIAS, SFB) sollen demnächst weitere kommen.
  • Grobschnitt hat wieder einen Bassisten mit Namen Bernhard Uhlemann. Er spielte schon auf der ersten LP mit, stieg dann aber aus und nachdem er Angebote von Birth Control und Wallenstein abgelehnt hatte, kehrte er in die traute Grobschnitt-Umgebung zurück. Das ZDF schnitt kürzlich ein Konzert der Gruppe in Tübingen mit. Der Film, der irgendwann im Herbst gesendet wird, ist die Gegenüberstellung von anglo-amerikanischen Musik/Show-Gruppen (Cooper, Bowie, Roxy) mit einer aus der BRD, die auch recht optisch ist. Und für die deutsche wählte man eben Grobschnitt. Nun freuen sie sich. Übrigens: Über die Telefonnummer 25... sind sie nicht mehr zu erreichen. Neue Nummer und Anschrift: Gerd Kühn, 58 Hagen, Buschstr. 91, Tel.:02331/62...
  • Karthago waren auf Tour in Dänemark, Schweden und Finnland und schickten uns ne Karte aus Helsinki. Ihre zweite LP "Second Step" ist jetzt draußen. Vier Gigs, die sie mit Uriah Heep in Dänemark bringen sollten, sind geplatzt.
  • Checkpoint Charlie haben sich aus ideologischen Gründen getrennt. Hessenwerner (g) und Uwe v. Trotha (Texte) werden weitermachen und suchen neue Leute (siehe Kleinanzeigen).
  • Ende Oktober erscheint auf Brain die erste LP der Berliner Curly Curve. Das LP-Cover ist immens aufwendig und musste extra speziell geprägt werden. Sieht aber auch sehr gut aus, sagt jedenfalls ihr Manager Mike Sobolewski, der dumme Hund, der mir ein Loch in meine Matratze gebrannt hat, als er beim Fachblatt übernachtete.
  • Nach längerer Pause haben sich die Wind aus Erlangen wieder gemeldet, und was man so hört ist nicht so schön.. Die Zwillinge Andy und Lucian sind ausgestiegen und wollen keine Musik mehr machen; und Trommler Lucky sitzt derzeit bei 'ner Tanzkapelle und muckt mit schlimmer Musik für gutes Geld. Sänger Steve Leistner und Gitarrist Tom Leidenberger wollen jetzt wieder irgendwie weitermachen, eine LP aufnehmen (Stücke sind schon fertig), aber ob auch Lucky die finanziell sicher unklare Sache wieder mitmacht, ist fraglich. Die alten Wind-Zeiten sind wohl vorbei, schade; sie hatten eigentlich mehr Pech als alle anderen deutschen Gruppen, und es wäre traurig, wenn es so enden sollte.
  • Epsilon haben mal wieder 'ne neue Besetzung. Angeblich jetzt die richtige und 100% feste. Peter Koch (voc., perc.), Johann Daansen (eviol., g., p., voc), Heinrich Mohn (b.,p.), Pfannmüller (dr., voc.) und Michael Winzkowski (voc., g., perc.). Ihre dritte LP wollen sie im Oktober bei Dierks in Stommeln aufnehmen.
  • Rumpelstilz melden, dass ihr Geiger Paul Schlosser die Nase voll vom ständigen Üben und den ewigen Konzerten hat und dass die Gruppe daher alle Gigs der nächsten Monate abgesagt hat, um endlich mal wieder Musik zu machen, ohne an das Publikum zu denken. Erst ab frühestens Januar werden sie wieder spielen, vielleicht dann mit neuem Stil und neuen Liedern, eventuell deutsches Volksgut.
  • Cosmic Circus Music (Göttingen) gibt es seit dem 1. Oktober nicht mehr in der bisherigen Formation. Schlagzeuger/Elektroniker Ulrich Maßhöfer wird die Gruppe mit neuen Mitgliedern und neuer Besetzung (geplant ist Synthesizer, Sitar, Flöte und Percussionsinstrumente) weiterführen. Für die nächsten Monate ist allerdings nur Arbeit als Solist geplant, einige elektronische Aufnahmen sollen selbst produziert werden. Es besteht auch starkes Interesse an intensiver Zusammenarbeit mit anderen Gruppen ähnlicher Richtung.

Flügel & Räder '73
Flügel & Räder
  • Flügel & Räder melden, dass sich seit der Veröffentlichung im Gruppenmarkt (Heft 5/73) viel geändert hat: Man besitzt jetzt eine 600 W-PA, dazu ein 12-Kanal-Quadro-Mischpult und jede Menge Gigs, in den letzten 8 Wochen 17 (warum schickt Ihr sie denn nicht mal zum Abdrucken rüber? d. Red.). Im Juli machte man die dritte Holland-Tour, im September gab's 4 Konzerte in Paris, und 'nen Mercedes L 408 samt Roadie Mini haben sie auch.
  • Das Pillhuhn, von Klaus Martens vor zwei Jahren entdeckt, soll demnächst ganz groß vermarktet werden. Es soll eine Pillhuhn-LP rauskommen (bei Metronome, wo sonst?), ein Pillhuhn-Aufkleber für Autos in vier Größen; Kauf- und Versandhäuser werden zur Saison 74 Pillhun-T-Shirts führen und Pillhuhn-Kunststoffiguren werden ebenfalls vorbereitet (wie machen die das mit dem Gesicht?). Filme und eine Comic-Serie werden geplant. Monströs, monströs.
  • Coquin (Reutlingen) hat Geiger und Schlagzeuger ausgewechselt, neu hinzu kamen außerdem ein Sänger, der auch Vibraphon spielt. Weiterhin hat die Gruppe jetzt zwei verschiedene Programme drauf - ein Konzertprogramm und eines für einen richtigen Schwofabend.

Wiff & Co. '73
Wiff & Co.
  • Wiff & Co. (Nordhorn) hat Hermann Brümmer als neuen Bassmann, der alte ist vorm Bund nach Berlin getürmt. Ein neuer Flötist, Hartmut Kuhr, ist auch da.
  • Navaho (Berlin) haben im November eine Holland-Tour vor. Am 17. sind sie im Melkweg, Amsterdam.
  • Red Cross (Essen) haben sich in Odyssee umgetauft, weil der alte Name nicht mehr zum neuen Stil der Band passte.
  • Ashby (Hamburg) hat jetzt die hoffentlich endgültige Besetzung: Detlev Koal (dr), Detlef Job (g), Michael Lemke (b), Bernd Lattke (voc) und Michael Boyens (org). Zwei neue Roadies haben sie auch und 'ne neue Adresse: Detlef Koal, 2 HH 70, Krausestr. 61. Tel. 040/ 68.....
  • Vatican (Koblenz) beschweren sich über 'nen Druckfehler im letzten Gruppenmarkt. Sie haben kein 100 W, sondern ein 1000 W WEM - PA, und das mit zwei Mixern, speziellem Monitor-System und Multi-Core. Und außerdem hatten sie in den letzten paar Monaten ca. ein Dutzend Auftritte. Zu Weihnachten wollen sie im Eigenvertrieb eine EP herausbringen.
  • Der Band-Club Hannover bringt jetzt sein eigenes Fachblatt heraus, es heißt Clubs und erscheint alle 2 Monate. Es stehen speziell Sachen vom und über den Band-Club drin.
  • Sirius B (Mainz) sind wegen musikalischer Differenzen auseinander. Trommler Helmut Volz spielt jetzt bei Plasma mit.
  • Im Fachblatt 6/7-73, Nachrichten Seite 6, stand was von wegen 3 Verfahren gegen Wolf-Georg Evers (Hannover), so behauptete es jedenfalls Hans-Peter Wolk (Ex-Madison Dyke). Evers meldet jetzt, dass dies nicht stimme, eine Klage beim Amtsgericht Hannover habe Wolk selbst wieder zurückgezogen, eine zweite Klage wegen Betrug sei eingestellt worden, ohne dass Wolk Beschwerde einlegte, und das "Dritte Verfahren" war ein Zahlungsbefehl, der auch zurückgezogen wurde. Also Privatkrieg, und viel Lärm um nichts.

Michael Schenker '73
Michael Schenker
  • So, jetzt ist es ziemlich amtlich: der alte Scorpions-Gitarrist Michael Schenker bleibt fest bei UFO (Auch wenn er noch immer keine Arbeitserlaubnis für England hat und sich bisher noch nicht groß drum kümmerte.) Sein Bruder Rudolf, der weiterhin bei den Scorpions bleiben wird und sie "an die Spitze der deutschen Rockszene bringen" will, schreibt uns dazu: "Der Grund für Michaels Wechsel war nicht eine menschliche Differenz innerhalb der Gruppe, sondern die Tatsache, dass die Scorpions, obwohl sie mehrere englische Gruppen auf Tournee an die Wand spielte, keinerlei Unterstützung von Plattenfirmen oder Zeitungen bekam. Der Publikumserfolg der Scorpions war groß, doch das zählte nichts bei den an der Spitze stehenden Leuten. Michael glaubt, in England bessere Bedingungen zu haben."
  • Am 1.10. eröffnete der neue Laden von Musik-Center Becker-Inatowitz in der Hamburger Talstraße 70. Am 3.10. stand dann Keith Richards von den Rolling Stones morgens eine halbe Stunde lang vor dem Laden, weil er sich eine Gibson Everly Brothers-Gitarre (Bj. 52) kaufen wollte. Nach dem Ende ihrer Tournee wird Keith noch weitere drei Gitarren bei MC kaufen.
  • Der Berliner Schlagzeuger Eike Erzmoneit ist bei der englischen Gruppe Sam Apple Pie eingestiegen.
  • Türk-Rocker Alex aus Köln wird vor seiner Debut-LP im Januar noch im November eine Single veröffentlichen. Er war jetzt gerade in Chicago/USA und hat seine Platte dort bei verschiedenen Plattenfirmen angeboten.

Lolita '73
Lolita
  • In Münster gibt's 'ne neue Profi-Gruppe, die heißt Lolita, und in ihr spielen Thomas Paßmann (b) Otto Rasche (sg), Ulli Meyer (g), Bertram Paßmann (dr) und Gundi Grote (voc.). Geboten wird Funky-Rock.
  • 2nd Movement (Coburg) haben ihre beiden Bläser verloren. Man will jetzt zu fünft weiterrocken.

Rainer Baumann '73
Rainer Baumann
  • Es geht aufwärts mit Sphinx Tush. Als erste deutsche Gruppe schlossen sie einen weltweiten Vertrag mit der amerikanischen Plattenfirma Billingsgate. Und weil in den USA Frumpy einen immer stärkeren Namen bekommt (rund 20.000 LP's verkauft), und weil Sphinx Tush-Gitarrist Rainer Baumann eben früher bei Frumpy war, wollen die Amis auf der Frumpy-Welle mitreiten und tauften Sphinx Tush um in Rainer Baumann Group. Ex-Frumpy. Nun denn. Mehr Details im nächsten Heft.
  • Birth Controls zweite England-Tournee, die sie vom 11. bis ca. zum 19. Oktober in den Londoner Marquee-Club und in mehrere Unis rund um London führen sollte, ist kurzfristig geplatzt. Grund: CBS England machte Schwierigkeiten bei der Finanzierung (so BC's Management-Büro Octopus). Die britische Plattenfirma sollte die Unkosten tragen, meinte aber, 1.500 Mark für 7 Tage würden dicke reichen. Dem aber war nicht so, und weil BC nicht privat zusetzen wollte, wurde das Unternehmen abgeblasen. Im nächsten Frühjahr werden Birth Control dafür mit Atlantis gemeinsam auf eine 30-tägige Tour gehen, die sie durch die BRD, Frankreich, Österreich und die Schweiz führt.

KURZ
  • Think (Marl) haben sich von ihrem Organisten Ingo getrennt. Ingo spielt jetzt Bass bei DIRGE. Neu für ihn kam der Tscheche Kajo Sandrih (viol., keyboards). Ein Organist wird trotzdem noch gesucht. Die erste LP soll im Herbst da sein und im Eigenvertrieb laufen.
  • Petticoat nennt sich eine neue Gruppe aus den Resten von Holde Fee, Braintrain und Bullfrog. Es spielen Günther von Jagow (b), Christian Reinhardt (g., voc.) Hanno Großmann (g.) und Lutz Meyer (dr.). Es gibt feinen Rock'n Roll.
  • Arbeitstitel Knochen (Hannover, Südfeldstraße 5) bieten ein Textheft mit ihren LP-Texten für fünf Mark an.
  • Rohrbruch hat einen 2. Roadie, Wolfgang Nebe, gefunden. Im Oktober wollen sie ins Studio, um ihre erste LP aufzunehmen.
  • Die erste LP der Brontosaurus, "A Meditation Mass", wurde von Achim Reichel im Hamburger Windrose-Studio produziert.
  • Achim selbst ist Anfang Oktober für 10 Tage auf die Meditationsakademie nach Bremen gefahren.

Kükenfest
Das Kükenfest am 29. September in der FABRIK ist gelaufen, auf den ersten 3 Plätzen fanden sich zum Schluss die Gruppen Morgentau (Heiligenstedten, 3) Autumn (Delmenhorst, 2) und Seymour Jane (Hamburg, 1) wieder. Außerdem spielten Ramses II, Seelze, Ashby, Hamburg; Isegrimm, Tiftlingsrode; Jigsaw, Hamburg; Dark Impression, Kiel; und Dispatch, Hamburg; Mirage aus Flensburg waren nicht gekommen. Sie werden in den nächsten Tagen ihre Probeaufnahmen bei ZEBRA machen, mal sehen was draus wird. Die Platzierungen ermittelte eine Jury, in der Olaf Leitner (RIAS Berlin), Lutz Ackermann (NDR Hamburg), Jürgen Legath (Sounds), Rainer Goltermann (Zebra-Producer), Hans Gysin (Die Schallplatte), Rainer Baumann (Musiker) und Klaus Martens saßen, also alles Leute, die doch gewissen Durchblick besitzen. Wir hatten 'ne 1000 W-Stramp-PA nebst 16-Kanal-Stereomixer stehen, bedient von Thomas Kukuck (Producer und Toning von Frumpy, Udo Lindenberg, Birth Control u. a.), und was uns alle umgehauen hat - wir hielten den Zeitplan und bauten tatsächlich in 'ner Viertelstunde um (es geht also doch!). Die Organisation in der Fabrik machte Till Landsmann; so, jetzt haben wir alle noch mal gewürdigt, ein Dank auch an alle 62 Gruppen, die mitmachen wollten und das nächste Kükenfest kommt bestimmt, vielleicht in Süddeutschland.
K. MARTENS
Morgentau '73
Morgentau
Seymoure Jane '73
Seymour Jane

SAG'S RIEBE - Leserbriefe
  • Hi Fachblattmacher! - von Volker Roscher, Hamburg
  • 10,-DM Minus pro Minute, von H. Biereichel, Hamburg
  • Pop in der Provinz, von Jürgen Martens (Bass), Bordenau
  • Bei der Post geht's nicht so schnell, von Uwe Kreitschmann, Minden
  • Und wieder ein Brief zum Thema: "Wie beschissen ist doch die Musikscene und was kann man dagegen tun", von Ray Recke, Hameln

GRÜNE SEITE - Informationen über die Rest-Scene
  • Zeitungsmarkt
  • Knast
  • Bücher
  • Buntes
  • Mitarbeit gesucht

RIEBE'S GRUPPENMARKT

Stummick '73
Stummick
  • Stummick
    Drei Profimusiker aus München, dabei seit eineinhalb Jahren Günther Sigi (b), Rolf Hackner (d), und Fritz Haberstumpf (g). Gespielt werden Blues und Rock'n Roll-Stücke. 1/3 davon sind Eigenkompositionen. Gesungen wird nur englisch, höchstens 5 Stunden Auftrittszeit. Anlage: 200 W Hiwatt PA, Fender Gitarrenanlagen, Rogers Drums, 1 VW-Bus. Management: Fritz Haberstumpf, 8 München 40, Echingerstraße 8 c.

Parish Nag '73
Parish Nag
  • Parish Nag
    Diese Gruppe aus Feuchtwangen gibt es seit zwei Jahren, jetzige Mitglieder sind Evert Jan Fratermann (dr), Hermann Hoffmann (g), Wolfgang Keilhofer (g), Hans Jörg Kerler (b), Hands Heads & Feets sind sehr angesagt, gespielt wird außerdem 70% eigenes. 3 Stunden maximale Auftrittszeit bei englischem Gesang. Anlage: 120 W Sound City PA, Selmer, Marshall, Sound City Gitarrentürme, Ludwig Drums und Trixon Vibes, VW-Bus. Management: H. J. Kerlen W. Keilhofer, 8805 Feuchtwangen, Crailsheimer Str. 12.
  • Aera
    Profis aus Mechelwind, Muck Groh (g) kommt von Ihre Kinder, Steve Robinson (org) von 2066, Drummer Sidhatta Schwitzki von Cock-a-too, dabei sind noch Klaus Kreuzeder (sax) und Peter Malinowski (b). Gespielt wird Rock mit langen Improvisationspassagen. Große WEM PA, Hammond Orgel, Mellotron, Ludwig Drums. Großer Mercedes Bus, div. Roadies. Letztes Jahr große Irland-Tournee. Management: AERA, 8552 Mechelwind 2-3, Tel.: 09135/80...
  • Fun
    Aus Neuhaus kommt diese Gruppe, Gründung Dezember '72. Es spielen: Klaus Waschke (g), Claus Bartel (g), Mike Platzer (b) und Pipo Baumann (dr). 75% der Stücke nennt man eigen, Stil Psychedelic Rock. 3 Std. maximale Auftrittszeit, nur englischer Gesang. Anlage: 1000 W Orange PA, Fender Instumentenanlage, Royal Star Drums, Transit mit 2 Roadies. Management: Fun, 8166 Neuhaus/Schliersee, Jägerkampstr. 1, Haus Rheinland.
  • Lizard
    Seit der Gründung vor einem halben Jahr spielen Rainer Kleber (g), Stephan Fischer (org, mello), Pete Pete Bell (dr) und Dave Norman (b). Der Bassist war vorher bei Indian Summer. Es wird nur eigenes Material, Stil King Crimson oder Yes, gespielt. 2 1/2 Std. Auftrittszeit, englischer Gesang. Anlage: 300 Marshall PA, Hammond Orgel, Mellotron, div. Tasteninstrumente, Hayman-Drums, 1 Hanomag mit drei Roadies. Management: Lizard C/O Stephan Fischer, 85 Nürnberg, Johannisstr. 96, Tel.: 0911/33....
  • Huckleberry
    Huckleberry ist Michael Wolff aus Berlin, er spielt früher bei Margo French, Seathoa's Band und Akustic Band. Michael spielt Ragtime Rock auf diversen Klampfen, dazu Ukulele und Mouthorgan. 70% eigene Sachen, Rest von Mike Chapman etc. 2 x 45 Min. Auftritt mit deutsch-englischem Gesang. Management: Michael Wolff, 1 Berlin 33, Hohenzollerndamm.
  • Günther Hoffmann
    Günther war früher bei der Holden Fee, er spielt auf der Gitarre Blues und deutsche Eigenkompositionen. 50% eigenes, Rest von Mayall etc. 90 Minuten Auftritt. Kleine Anlage und PKW. Günther Hoffmann, 5 Köln 1, Stolze Str. 10, Tel. 0221/44.....
  • Zwei
    Klaus Bongert (org) und Reinhard Fischer (dr) spielen seit zwei Jahren nur eigene Stücke, 2 Stunden können sie auftreten, nur englischer Gesang, Anlage: Orange 250 W PA, Hammond mit Leslie, Greg Drums, 1 Roadie mit Transit. Im letzten Jahr war eine Frankreich-Tournee angesagt. Management: Reinhard Fischer, 4 Düsseldorf, Fürstenplatz 19.
  • Lizz
    Ein halbes Jahr gibt's in Billingheim diese Gruppe, seit Anfang dabei sind Peter Jahn (e-piano, org), Günther Rüffel (g), Kurt Krieger (b) und Bern Domnick (dr). 100% Eigenkompositionen, 2 Std. Auftritt mit nur englischem Gesang, Stil noch nicht definierbar. Anlage: VOX AC 30, Dynacord PA, Marshall Turm, Farfisa-Piano und Rogers Drums, VW-Bus mit einem Roadie. Im Pop-Shop waren sie bisher einmal zu hören. Management: LIZZ, 6741 Billingheim, Warzgärtenmühle.
  • Nostradamus
    Aus Walpurgis, Navaho und Zarathustra ist diese Berliner Gruppe mit Ryszard Kalemba (g), Norbert Muxial (b), Ronny Bosien (dr) und Hügi van Houten (voc) entstanden. Humble Pie, Free etc. standen Pate bei den Eigenkompositionen. Auftrittszeit 2 x 45 Minuten, englischer Gesang. Anlage: Stramp PA, Hiwatt, WEM Instrumenten-Anlagen, Rogers Drums, Bus mit zwei Roadies.
  • Wyoming
    Alter Blues-Typ, hat bisher mit 25 Gruppen zusammengespielt. Zwei LO's auf Bellaphon, spielt mit div. Sessionmusikern zusammen. Höchstens 2 Std. Auftritt, nur englischer Gesang. Kleine Anlage, 2 Kamele + 3 tibetanische Kulis (?). Auftritte im Rund- und Fernsehfunk. Management: Wyoming, 35 Kassel, Landaustr. 22.

Gunter Hampel '73
Gunter Hampel
  • Gunter Hampel
    Vollblut-Jazzer aus Hannover, spielt je nach Vertrag solo oder mit Riesenband. Unzählige LPs auf Birth-Records, spielt seit 1958. Hat im Jazz so ziemlich alle Stilarten gespielt, die es so gibt. Kontaktadresse: Gunther Hampel, 34 Göttingen, Philipp-Reis-Str. 10, Tel.: 0551/31....
  • Strain
    In Köln gab's mal die Giants, daraus kommen Helmut Lützenkirchen (b) und Paddy Hülbusch (dr) dazugeholt haben sie sich Alex Parche (steel-g). 80% Eigenkompositionen, Stil: Swing-Rock zum Mitmachen. 2 1/2 Std. Auftritt, englischer Gesang. Anlage: Selmer PA, Fender- und Marshallturm, Hayman Drums. VW-Bus mit 2 Roadies. Management: Paddy Hülbusch, 5 Köln 91, Wetzlarer Str. 2, Tel.: 0221/85....
  • Rockin' Mona
    Seit 6 Monaten proben Dortschi Muscheif (voc), Bimey O'Reight (g), Skip Thaller (dr, er kommt von Pete Lancaster), Peter Stadtler (org) und Norbert Meislein (b) von Subject Esquire. Bill Withers ist stark angesagt, sonst wird 70% eigenes gespielt, Stil Soul-Rock, Anlage: 400 W Winston PA, 2 Fender, 1 Soundcity Turm, Ludwig Drums, 2 VW-Busse, 2 Roadies. Tourneen mit Manfred Mann und Man. Management: Flamenco, 8 München 5, Johnstr. 13, Tel.: 0811/26....
  • Kraan
    Hellmut Hattler (b), Jan Fride (dr), Alto Pappert (sax), Peter Wolbrandt (g) sind von Konzerten in der BRD, Österreich und England wohl allseits bekannt. 2 LPs auf Intercord, Spielzeit 100 Minuten, Orange Anlage, Ludwig Drums. Management: Walter Holzbauer, 3282 Steinheim/4 Weidegut Wintrup, Postfach, Tel.: 05238/2...

R.S. Rindfleisch '73
R.S. Rindfleisch
  • R.S. Rindfleisch
    Drei Profis mucken in Kreuznach: Toni Schäfer (g), Petro Schemm (g) und Frank Lichtner (dr). Seit einem halben Jahr werden fast nur eigene Stücke gespielt. Stil: Rock, 2 Stunden Auftritt mit nur englischem Gesang, Anlage: 200W Sound City PA, Fender und Marshall für Gitarren, Ludwig Drums. Management: Michael Zosel, 655 Kreuznach, Postfach 538, Tel. 0671/34....

Amateure:

  • Zeith
    Ein halbes Jahr ist seit der Gründung der Gruppe in der Besetzung voc, g g, electronics, drums vergangen. 100% Eigenkompositionen, Stil Spacerock. 2 Std. Auftrittszeit, deutsch-englischer Gesang. Anlagen von Teisco, Rim, Dynacord, Sonor Drums, Leihbus mit einem Roadie. Management: Manfred Steinhauer, 5485 Sinzig, Zehnthofstr. 19.
  • Jack Bone Group
    Amateurgruppe aus Herford, in dieser Besetzung g, org, b, dr seit sechs Monaten zusammen. 100% Eigenkompositionen, Stil Hör Zu (? ), 2 Std. Auftritt mit nur deutschem Gesang. Anlagen von Sound City, City, Hammond, Sonor Drums, Marshall, Ford Transit, 2 Roadies. Management: Klaus Schütz, 49 Herford, Lübberlindenweg 36, Tel.: 05221/81...
  • Take it easy
    Seit einem Jahr gibt 5 in Niederwürzbach die 4 Amateure, gespielt wird mit g, dr, b, org Rock, ausschließlich eigene Sachen. Anlagen von Dynacord, Simms-Watts, Allsound, Pearl-Drums. 2 VW-Busse, 1 Roadie. Auftritte mit Livin' Blues, UFO etc. Management: Daub/Schwarz, 6675 Niederwürzbach/Saar, Mühlenstr. 22.
  • Marilyn
    Ein halbes Jahr wird gespielt, managen tut Michael von Nine Days Wonder, 90% eigenes Material ist entstanden, Rest von Chuck Berry. 90 Minuten Auftritt, rein englischer Gesang. Anlagen von Sound-City, Stramp, Simms Watts und Premier-Drums. Transit mit einem Roadie. Management: Michael Bundt, 6902 Sandhausen/Heidelberg, Am Leimbachring 46.
  • Brechstein
    In Lippstadt sind die drei Musiküsse beheimatet, Besetzung g,b,dr. Gründung 1969, in dieser Besetzung seit einem Jahr. 100% eigenes Material, Stil Pop-Jazz mit viel Platz für Improvisation. Anlagen von WEM, Sonor Drums, eigener Wagen. Management: Dieter Herbert, 478 Lippstadt, Esbeckerstr. 166.
  • Wasser im Mund
    Folk-Duo aus Würzburg, ein Jahr spielen die beiden Gitarristen zusammen. 95% eigene Kompositionen, Rest von Dylan und anderen. Auftritt 2 x 45 Minuten, nur deutscher Gesang. Management: Herbert Försch, 87 Würzburg, Heinestr. 14.
  • Catfish Blues Band
    Rory stand wohl Pate bei Gründung der Band vor 7 Monaten. dr, b, g, g, machen Sachen im Stil Mayall, Wishbone Ash, Gallagher etc., 30% Eigenkompositionen. 5 Std. kann gespielt werden, nur englischer Gesang. Anlagen von Rim, Dynacord, Winston, Selmer, Sonor Drums, Transit Bus, drei Roadies. Management: Hans-Günther Zachert, 8671 Frohnlach/bei Coburg, Herrngasse 6, Tel.: 09562/2...
  • Phuspilz
    Aus Peine kommen neue Klänge von org, g, b, dr, 40% hat man selbst gemacht, Rest von Frumpy, Jethro Tull etc., 3 Std. Auftrittszeit, englischer Gesang, Anlagen vom FBT, Stramp, Sound-City, Tromsa Drums, VW-Bus. Management: Frank Saßnick, 315 Peine, Liegnietzer Str. 10.
  • Iron Dutchman
    Sechs Amateure aus Dortmund, Besetzung g, g, dr, b, org, voc. Seit einem Jahr werden Stücke von Deep Purple und Ekseption nachempfunden, sonst wird zur Hälfte eigenes Material gespielt. 3 Std. Auftrittszeit, englischer Gesang, Stil Hard Rock. Anlagen: Dynacord, Laney, Fender, Marshall, Ludwig Drums, VW-Bus mit 2 Roadies. Management: C.Kruse, Dortmund-Hombruch, Postfach 222.
  • Fianna Fail
    Ein Jahr wird in Hessheim bei Fianna schon gespielt, heraus kommt Hard-Rock, Richtung Led Zeppelin, Black Sabbath. Besetzung b, g, g, dr. 60% Eigenmaterial, 3 Std. Auftrittszeit, nur englischer Gesang. Anlagen von Dynacord, Marshall, Winston, Pearl Drums, 1 Roadie, keinen eigenen Wagen. Management: Jochen Floret, 6711 Hessheim/Pfalz, Grossniedesheimer Str. 35, Tel.: 06233/96..
  • Sirius B.
    Fünf Amateure aus Mainz spielen Stücke von Johnny Winter und Embryo, zu 50% besteht das Material aus eigenen Stücken. Besetzung mit b, g, dr, piano, org. Mit englischem Gesang wird 2 Std. aufgetreten, Stil Rock-Jazz. Anlagen: Eigenbau PA, AC 30, Echolette, Fender, Pearl Drums. Management: Helmut Volz, 6503 Mainz-Kastel, Schwarzenbergerstr. 10.
  • Schesen & Baufel
    Santana, Donovan, Deep Purple und andere Rocker inspirieren die vier Amateure aus Mölln zu ihrem Swing-Rock-Stil. Seit 9 Monaten wird in der Besetzung dr, org, g, b gespielt. 2 Std. Auftritt mit nur englischem Gesang. Anlagen von Dynacord, Fender, Farfisa, Pearl Drums. Management: Dirk Carstensen, 241 Mölln, Postfach 1141.
  • Stagg
    4 Jazz-Rocker aus Frankfurt, seit 2 Jahren in der Besetzung org, b, g, dr. In 2 1/2 Std. Auftrittszeit werden nur Eigenkompositionen mit rein englischem Gesang gemacht. Anlagen von Vox, Marquis, Fender, Hammond, Ludwig Drums, Tansit mit einem Roadie. Bisher Konzerte mit Doldinger + Volker Kriegel. Management: Ulrich Ost, 6 Frankfurt/Main, Heerstr. 180.
  • Red Fug
    1 Single ist von den fünf Amateuren aus Dorsten erschienen: March, 16th, bei CCA-Metronome. Besetzung b, org, g, dr, voc. 100% Eigenkompositionen, 2 x 45 Minuten Auftrittszeit, Stil: Psycho Rock. Anlagen von Sound City, Marshall, London City, Winston, Fillmore Drums. Management: Peter Koczy, 427 Dorsten 1, Barbarastr. 22, Tel.: 92362/22....
  • Injection
    Vier Amateure aus Paderborn, dabei sind g, b, g, und Drums. 90% Material nennt man sein eigenes, Rest stammt von Doldinger's Passport. 1 1/2 Stunden Auftrittszeit, deutscher und englischer Gesang, kleine Anlage, Pearl Drums, kein Wagen, 1 Roadie. Management: Uwe Mothes, 479 Paderborn, Pontanusstr. 41
  • Skybirds
    Fast zwei Jahre spielen die Jungs aus Biberach, zusammen, Besetzung dr, b, git, org. 25% eigenes, Rest von CCR, Stones etc., 6 Std. kann gespielt werden, deutsch-englischer Gesang. Stil Rock-Blues und Tanzmusik. Anlagen von Dynacord, Marshall, Gem Orgel., VW-Bus und PKW. Management: Peter Spranz, 7101 Biberach, Weißbaumstr. 3.
  • Werwolf
    g, b, drums spielen seit 9 Monaten in dieser Besetzung Rock, 90% Eigenkompositionen, Rest von Leslie West, Jagger, Chuck Berry. 2 Std. Auftritt mit englischem Gesang, Anlagen von Maquis, AC 30, Bluespower, Ludwig Drums, VW-Bus mit 2 Roadies. Management: Hartwig Kugoth, 5960 Olpe, Otto-Müller-Str. 7.
  • Stewball
    Vier Amateure aus Wedel in der Besetzung g, g, b, dr. Seit 2 Jahren wird 10% eigenes gemacht, Rest kommt Stones, Golden Earring etc., Stil Rock + Pop. Auftritt 2 Std. mit englischem Gesang, Anlagen von Dynacord, Marshall, Premier Drums, Lightshow. Management: Claus Kollmeyer, 2 Wedel, Autal 20.
  • Omega
    Die vier mit der ungarischen Gruppe namensverwandten Amateure aus Neerlage spielen seit 2 1/2 Jahren Rock-Jazz mit Blues-Elementen. 50% der Kompositionen kommen von der Gruppe, den Rest besorgten Jethro Tull und Fleetwood Mac. In der Besetzung b, dr, fl, g. spielen die Omega 3 Std., nur englischer Gesang. Anlagen vorhanden, 1 VW-Bus mit 1 Roadie. Management: Omega, 4441 Neerlage/Salzbergen, Farwicks alter Hof.
  • Meremusik
    Die vier Amateure mit der Besetzung g, dr, klav, b kommen aus Schloss Neuhaus und machen seit 8 Monaten Jazz-Rock, dabei kommt alles Ideengut von der Gruppe. 2 Std. wird gespielt, Gesang in deutsch und englisch. Anlagen von Vox, Orange, Fender, Premier Drums, VW-Bus. Management: Ralf Schalk, 4794 Schloß Neuhaus, Kirchstr. 1.
  • Hever-O8
    Fast ein Jahr spielen die Hannoveraner Jungs zusammen, 50% eigene Sachen kommen dabei heraus, der Rest ist Traditionals abgelauscht. Besetzung: voc, g, dr, b, g. 3 Std. Auftrittszeit, englischer Gesang, Stil Blues & Country Rock. Anlagen von Dynacord, AC 30, FBT, Farfisa, Pearl Drums. Transport mit PKW, kein Roadie. Management: Daniela Werner, 3 Hannover, Adolfstr. 6, Tel.: 0511/13....
  • Heavy Stuff
    Fünf Bremer Amateure machen melodischen Rock, Hauptgewicht liegt auf mehrstimmigem Gesang. Besetzung g, g, org, b, drums. 90% Eigenkompositionen, Rest von Beatles, 2 Std. Auftrittszeit, englischer Gesang. Anlagen von Atlas PAX, Marshall, Hammond, Ludwig Drums, Opel Blitz Van, 1 Roadie. Management: U. Hoffmeister, 2800 Bremen, Glücksburgerstr. 73.
  • Experiment
    Aus Würzburg kommen die vier experimentierfreudigen Herren in der Besetzung org, g, drums, org, b. Gespielt wird psychedelic Soft-Rock, ausschließlich Eigenkompositionen. 3 Std. maximale Auftrittszeit, nur englischer Gesang. Anlagen von Vampower, Vox, Marshall, Welson + Pearl Drums, VW-Bus mit 2 Roadies. Management: Thomas Kasper, 87 Würzburg, Komgasse 13.
  • Skyscraper
    Vier Leute aus Bochum in der Besetzung dr, b, g, org. Seit einem halben Jahr zusammen, 20% Eigenkompositionen, Rest Tanzmusik. 4 Std. Auftritt, Gesang in div. Sprachen, Anlagen von Dynacord, Winston, Fender, und Pearl Drums. VW-Bus. Management: G. Paulich, 463 Bochum, Franziskustr. 3
  • Grittzna Wadull
    Drei Amateure aus Varel, zwei Jahre wird in der Besetzung g, b, dr Cream-ähnliches gemacht, 90% Eigenkompositionen. 3 Stunden Auftritt, ohne Gesang. Anlagen vorhanden, Pkw's für Transport. Management: Jan-Gerd Renken, 293 Varel, Teichgartenstr. 2

WERWANNWO (Tour-Daten)
  • Abacus
  • Jane - Emergency - Novalis
  • Grobschnitt
  • KRAAN
  • Joy Fleming
  • Rory Gallagher / Strider
  • Atlantis
  • Amon Düül
  • Birth Control
  • King Crimson
  • Santana
  • Roxy Music
  • Osmonds
  • Procol Harum
  • Gentle Giant
  • Udo Lindenbergs Panik Orchester
  • Randy Pie
  • Karthago
  • Excalibur
  • Sixty Nine
  • Strange Power
  • Tenderness
  • Guru Guru
  • Kin Ping Meh
  • Epsilon
  • Glocksee Festspiele Hannover, 19.-21.10., mit Nektar, Guru Guru, Os Mundi, Jane, Nine Days Wonder, Rasputin, Lokomotive Kreuzberg, Scorpions, Franz K., Saty, Arbeitstitel Knochen, Lucifer, Dull Knife, Götterdämmerung, Twenty Feet Blues u.a.
  • Seelow
  • Sixty Nine
  • Birth Control
  • Wallenstein
  • Eloy
  • Triumvirat
  • Franz K.
  • Hölderlin
  • Klaus Doldingers Passport
  • Volker Kriegel Spectrum
  • Brainstorm
  • Mass
  • Huckleberry
  • Flügel & Räder

VERANSTALTER - KONZERTE - CLUBS

TUTTI FRUTTI
  • Manager Booker
  • Management gesucht
  • Lightshows
  • Transport
  • Foto, Film, Druck, Grafik etc.
  • Selbstproduktionen

DER ROADIE WEISS MEHR
  • Auf- und Abbau einer Anlage, von Evil Way
  • Hacki, die Fußmaschine für Drummer
  • Leslie-Tip
  • Slave-Ausgang für Amps, von Benno Frensche (Graphit), Hamburg

KLEINANZEIGEN
  • MusuGru
  • GrusuMu
  • Ankauf
  • Verkauf
  • Diverses
  • Roadies

INSERATE (Auswahl)
  • music-center Hamburg - HAMMOND, acoustic, Altec
  • Dallas Arbiter GmbH - Corky Laing von West, Bruce and Laing - HAYMAN-Drums, MELLOTRON
  • Shure Mikrofone - Foto mit Rod Stewart
  • Global Music Group, LPs von Don Anderson und Lucifer's Dream
  • Guru Guru - die neue LP "Don't Call Us, We Call You"
  • Altec
  • Exclusiv-Management für die Band EPITAPH
  • bellaphon - Die neue NEKTAR ist da!
  • nice Gesangsbox
  • Tonstudio Neubauer, Düsseldorf
  • Music-City Köln
  • amptown Hamburg
  • Wasserbetten von Holger Bergmann, Hamburg
  • Tonstudio tepefilm, Hamburg
  • Musik Jellinghaus, Dortmund
  • musik-funke, Ulm
  • Barth, Stuttgart
  • SOLTON-electronic, Pocking
  • MOOG - the world's famous Synthesizer, Minimoog, Sonic Six im Dynacord/Echolette-Vertrieb
  • EKO Guitars, EVANS-Amps - Voss, Hannover
  • POSTER PRESS - mehr als eine Illustrierte!
  • Synthesizer Synthi-AKS, EMS W. Germany, Ditzingen/Heimerdingen
  • SAM-Verstärker, Hessbrügge, Denkendorf
  • COMPACT PHASING 'A' - Phasing, Leslie, Super Wah, Vibrato, Moll-Sound, Vertrieb: Mufag, Hannover
  • Intercontinental Imperial Orgel, general electro music, Hannover
  • blackfield Flying Sound Pedal
  • Stramp Mischpult