Titelseite 7-72

RIEBE'S Fachblatt für die deutsche Musikerscene


Nr. 7 Dezember '72

Inhaltsverzeichnis mit Nachrichten, Gruppeninfos und Fotos

EDITORIAL
Hans Riebesehl '72
...hier spricht Riebe

STORIES

NACHRICHTEN

Kollektiv '72
Jürgen Karpenkiel von Kollektiv
  • Die Gruppe Kollektiv hat ab sofort eine neue Kontaktadresse. Bitte alle Offerten für US-Tourneen, Fernsehshows und Goldene Schallplatten an Jürgen Karpenkiel, 415 Krefeld, Vennfelder Str. 9; Tel. 02151/39...
  • Odin vermelden, dass ihre erste LP nicht schon im Oktober, sondern erst im Januar auf Vertigo erscheint. Zudem suchen sie einen Roadie (siehe Kleinanzeigen).
  • Wladiwostok aus Bremen beschweren sich, dass ihr Organist Ernst Heinrich Pilgram im Fachblatt 4 als "Ernst Heinerich Pilgrim" beleidigt wurde, ihre Single nicht "in a bad laugh", sondern "In a bad tangle" heißt und dass sie keine arrangierten Jazz-Nummern bringen, sondern ihre Musik Jazzelemente enthält. Und da diese Richtigstellung für die Gruppe von existentieller Bedeutung ist, möge der werte Leser dies zur Kenntnis nehmen. 'ne neue Adresse haben sie übrigens auch: Andreas Mohry, 28 Bremen, Kirchbachstr. 88; Telefon 0421/ 44.. Und weil wir gerade beim Thema sind: Solche Fehler passieren nur, weil Ihr Eure Briefe immer so saumäßig schmiert. Kauft Euch gefälligst mal 'ne Schreibmaschine oder tut 'nen Zahn mit sauberer Handschrift auf. Unser Dechiffriergerät nämlich hat der Gerichtsvollzieher abgeholt.
  • Tibet aus Werdohl hatten Glück im Unglück: Ihr Organist braucht nicht durch die Heide zu robben, sondern wurde in zweiter Instanz als Kriegsdienstverweigerer anerkannt. Jetzt spielt er - mit gelichtetem Schopf - wieder mit. Der tibetanische Bassmann allerdings muss auch weiterhin für Volk und Vaterland abgeschrieben werden - er muss dienen. Und so tritt die Gruppe in nächster Zeit mit wechselnden Session-Leuten auf.
  • Allgemeines Umgeziehe in Pressekreisen: Der Musik-Express sitzt jetzt in 5 Köln 41, Vitalisstr. 389-391; Tel. 0221/49...; die deutsche Redaktion der Pop hat sich schon vor einiger Zeit in 8 München 40, Aachener Str. 11; Tel. 0811/36... niedergelassen, und Sounds plant die Verlegung der Redaktion nach Hamburg. Nur das Fachblatt vegetiert weiterhin in einem Hinterhaus auf dem Kiez und in einem alten Büroturm am Freihafen. Aber auch das soll demnächst geändert werden.
  • Nyrvana Pancake aus Heilbronn haben ihre erste Single draußen. Sie heißt "Open Your Eyes / Lonesome Boy" und erschien auf IKE-Records.
  • Am 21. Januar werden die Gruppen der neugegründeten Band-Coop Rock Family (dabei Spratzel Strull, Tibet, Holde Fee, Cock-A-Too und Franz K.) in Lethmathe (Westfalen) ihr erstes gemeinsames Konzert geben. Alle Veranstalter, Presseleute und Musikerkollegen sind herzlich eingeladen.
  • Subject Esq. aus München vermelden neue Leute: Für ihren Organisten Peter Stadler holten sie sich den Ex-Out of Focus-Mann Hennes Hering, zudem kam von Gift der Gitarrist Nick Woodland.
  • Waterloo aus Lübeck haben sich umbesetzt. Jetzt spielen Wolfgang Mielbrett (b,voc), Miro Bedrik (g,voc) und Peter Mikois (dr). Dazu kam die neue Kontakt-Adresse: 2409 Schürsdorf, Luschendorfer Weg 5; Tel. 0421/45.. oder 04207/41.. (H. J. Bahr).
  • Wind haben sich von ihrem Manager Jonas Porst getrennt (oder umgekehrt). Porst gibt als Grund an, dass "ein Management in der Form, in der wir es betreiben, nicht zu machen ist, solange die Szene in Deutschland so bleibt, die Plattenverkäufe schlecht und die Verträge mit der Plattenfirma beschissen sind". Nun wollen die Wind nicht mehr öffentlich auftreten, sondern nur noch im Studio arbeiten (Ausnahmen bei besonders guten Gigs sind möglich). Um das finanziell auszuhalten, werden die Wind nebenher jobben gehen. Hoffentlich ist die Gruppe damit nicht endgültig gestorben. Es wäre schade. Mit den Wind stieg auch Wind-Promoter und Booker Bernd Gukelberger bei Porst aus.
  • Im letzten Fachblatt gabs auf der Nachrichten-Seite 4 ein Loch, weil irgend jemand vergaß, die Meldung, dass George Meier bei Randy Pie & Family ausgestiegen ist, noch nachträglich ins Layout einzukleben. Hiermit sei das Loch nachträglich gefüllt. Meier soll derzeit übrigens nach noch unbestätigten Augenzeugenberichten im Indianerkostüm durch Bremerhafen flippen und seine Solo-LP, auf der er Country-Songs bringen will, vorbereiten. Randy Pie holten sich als neuen Gitarristen Bernd Wippis von den Petards.
  • Die neue Gruppe des Ex-Frumpy-Gitarristen Rainer Baumann hat einen Namen: Sphinx Tush. So hieß auch die Gruppe, in der Baumann vor rund drei Jahren gemeinsam mit Tomorrows Gift-Trommler Zabba recht heavy rockte. Apropos Trommler: Gunther Toennes ist bei Baumann wieder ausgestiegen, Ersatz wird gesucht (siehe Kleinanzeigen).
  • Wallenstein-Bassist Jerry Berkers ist ausgeflippt und musste in eine Klinik. Nun musste in aller Eile ein neuer Mann herangeschafft werden, denn am 17. Januar beginnt eine dreiwöchige Deutschland-Tour der Gruppe mit Witthüser + Westrupp, anschließend geht es in die Schweiz, nach Frankreich und England.
  • In Eigenproduktion ist die zweite LP der Münchner Gruppe Siloah entstanden. Wer sie haben will, schickt 14 Mark an Thom Argauer, 8 München 50, Eversbuschstr. 88; Tel. 0811/81...
  • Am 4. Februar gaben die Can in der Kölner Sporthalle vor 10000 Menschen ein Free-Concert, das sie filmen ließen. Inzwischen ist der Film fertig und wurde an den BBC London verkauft, wo er im Hauptprogramm laufen soll.
  • Can-Bassist Holger Czukay (wir warten übrigens immer noch auf seine versprochene Geschichte über das Can-Studio!) produzierte eine LP mit dem Sänger/Gitarristen Alex, der beim Can-Freekonzert die Pausen füllen sollte und tierisch ankam.
  • Im Gruppenmarkt des letzten Fachblattes ließen wir bei Cornucoptia(Anm.: Cornucopia?) den Sänger Wolfgang Krause unterschlagen. Wir bitten um Milde. Die erste LP der Gruppe wird nun wohl im März 73 auf Brain erscheinen. Die Aufnahmen sind abgeschlossen; gefahren hat Thomas Kuckuck, als Producer agierte Jochen Petersen, der auch bei einigen Stücken mitspielt.
  • Vom 4. bis 8. Januar 73 läuft in Marburg die 1. Deutsche Jazzmusiker-Tagung. Hier werden sich nahezu alle Jazz-Profis treffen, um über allgemeine berufliche Probleme zu diskutieren (Status, Verdienst, Veranstalter, Plattenfirmen, Verlage, berufliche Sicherheit etc.). Neben den Musikern werden auch Gäste und Diskussionspartner behördlicher und privatwirtschaftlicher Institutionen erwartet. Weiterhin soll über die Gründung einer gewerkschaftlichen Organisation gesprochen werden. Dazu gibts zwei Konzerte und eine Ausstellung der Industrie. Gefördert wird die Tagung von der Deutschen Jazz-Föderation und der Stadt Marburg, organisiert von Claus Schreiner, 335 Marburg, Aulgasse 4; Tel. 06421/26.. oder 26... Dort gibts auch nähere Informationen.
  • Die Ex-Catharsis-Leute haben ihre neue Gruppe (siehe letztes Fachblatt) Cosmic Circus Music getauft. Gesucht werden immer noch neue Leute (siehe Kleinanzeigen).
  • Spratzel Strull wollen Ende Februar anlässlich ihres zweijährigen Bestehens eine riesige Pop-Fete geben, die in Vollbedienung, Über-Sessions neben beier(?) Connectionsaufreiße(?) ausarten soll. Gesucht wird dafür noch die geeignete Örtlichkeit (viele Leute müssen reinpassen, außerdem wird sehr gelärmt); wer was an der Hand hat, möge sich bei Wolfgang Zipfel, 7 Stuttgart 50, Neckartalstraße 91, melden. Außerdem ist Strull-Trommler Hardy auf der Suche nach ein paar angesagten Groupies. Gleiche Anschrift (oder Tel. 0411/32.., zum vorherigen Antesten).
  • Margo French aus Westberlin hatten reichlich Pech. Am 5. November, genau einen Tag vor einer größeren Tour, musste Gitarrist Michael Wolf ins Krankenhaus. Die ausgefallenen Gigs werden nun im Januar nachgeholt. Dann stellt die Gruppe auch ihr neues, deutschsprachiges Programm vor, das etwas später auf Platte erscheint.
  • Im Hamburger Windrose-Studio nahmen Cluster am 18. November ihre sechste LP auf. Conny Plank saß am Mischpult.
  • Jud's Gallery gingen ihren Trommler Herbert Brandmeyer und holten sich dafür Ingo Möller. In neuer Besetzung waren sie bereits auf 7-Tage-Tour mit den Golden Earring.
  • Ex-Reaction-Klopfer Holger Tempel hat eine eigene Gruppe namens Jig-Saw auf die Füße gestellt. Neben ihm agieren dort Claus Cloyd (g, org), Ralf Sippel (g, fl, voc), Henning Jessen (b, voc) und Bruder Kay Jessen (voc, hp, perc). Ab Januar sind sie einsatzbereit, gesucht werden jetzt saubere Connections und eine gute Agentur. Melden bei Holger Tempel c/o Altmark, 2 Hamburg 38, Maackgasse 2; Tel. 0411/27...
  • Das Management der Gruppe Barbed Wire (FB 3) ist umgezogen. Neue Anschrift: Michael Heinecke, 3 Hannover, Bismarckstr. 3a; Tel. 0511/88...
  • Im Studio 70, München, nahmen Kraan ihre zweite LP auf. Erscheinen soll sie im Februar 73 auf dem Spiegelei-Label der Intercord.
  • Die Kölner Giants melden, dass ihre neue Single "He-He-O" nun auch mit deutschem Text auf den Markt gebracht werden soll.
  • Auch im zweiten Halbjahr 72 forderte der Straßenverkehr mehr Todesopfer als der Geschlechtsverkehr.
  • Gerüchte, dass sich die Tomorrows Gift trennen wollen. Organist Manfred Rürup jedenfalls wird in Zukunft einige Gigs mit Dennis, der neuen Gruppe des Ex-Frumpy-Trommlers Carsten Bohn machen. Dennis hat inzwischen auch einen neuen Bassmann: Claus Briest kommt von den Soul Caravan und ersetzt den Engländer Jim Wiley. Stapellauf von Dennis ist am 16. Dezember in Hamburg.

Tritonius '72
Tritonius
  • Mannheims Tritonius haben ihre eigene Plattenfirma gegründet. Das Unternehmen nennt sich "Paradies Records", angeschlossen wurde der Verlag "Triple Music". Tritonius-Organist Peter Seiler hat sich zudem noch einen Moog-Synthesizer angeschafft. Mehr über die selbstgemachte Plattenfirma im nächsten Fachblatt.
  • Amon Düül II marschieren im Februar wieder auf Italien-Tournee.
  • Die MAD wird auch von Heft zu Heft schlechter. Da hilft selbst der sechsseitige Don Martin nix mehr.
  • Die erste LP von Neu wurde soeben in England veröffentlicht. Und in Japan erschienen die Debut-Platten der Scorpions und von Jane. Mistel Kölbel war mal wieder sehr aktiv.
  • Embryo kommen im Januar auf Brain mit ihrer nächsten LP, Titel: "Steig aus". Gleichzeitig wird auf Brain auch die neue Elpee der Gurus (Guru Guru) rauskommen.
  • Medusa mussten sich von ihrem Trommler Udo Kübler trennen und suchen nun dringend einen neuen Mann (siehe Kleinanzeigen).
  • Auch im zweiten Halbjahr 72 forderte der Straßenverkehr mehr Todesopfer als der Geschlechtsverkehr.
  • Jonas Porst, 85 Nürnberg, Maxtorgraben 33; Tel. 0911/55..; meldet, dass er einen von zwei Anwälten geprüften und absolut linkfreien Engagementsvertrag für Gruppen verfasst hat. Wer will, kann ihn gegen Rückporto beziehen.
  • Im nächsten Januar sollen Mythos aus Westberlin ihre zweite LP für Ohr aufnehmen. Allerdings redet man in letzter Zeit viel davon, dass sich die Gruppe auflösen will.
  • Gitarrist Ryszard Kalemba stieg bei Walpurgis aus. Ein neuer Mann wurde noch nicht geholt. Dafür macht die Gruppe zur Zeit reichlich mit der Schlagersängerin Tanja Berg rum.
  • Karthago werden im Januar ihre zweite LP im Hamburger Windrose-Studio aufnehmen. Produzieren tun wie eh und je die Hudalla-Brothers, die ja für die Gruppe eine ziemliche PR-Aktivität entwickelt haben.
  • Dass dieses Fachblatt überhaupt entstanden ist, habt ihr dem eisernen Willen der Redaktion zu verdanken. Sowohl Riebe als auch Klaus schleppten sich trotz Heavy-Grippe an die Schreibmaschinen. Wer unser nächstes Heft also nicht gefährden will, versorge uns bitte schnellstens mit den bekannten einschlägigen Drogen und Medikamenten. Die Adresse wisst Ihr ja.
  • Der Westberliner Musiker Klaus Schulze schreibt an einem "Ballett für Stimme und einen Tänzer", das unter dem Titel "Totemfeuer" vom SFB uraufgeführt werden soll.
  • Veränderungen bei Neu: Bassmann Uli Trepte und Cellist Eberhard Kranemann stiegen aus. Die übrig gebliebenen Klaus Dinger (dr) und Manfred Rothe (g) werden jetzt erst mal nicht mehr öffentlich auftreten, sondern nur noch an ihrer zweiten LP, die im Frühjahr erscheinen soll, arbeiten.
  • Franz K. geistern in diesen Tagen reichlich im Fernsehen rum. Nachdem sie bereits Anfang Dezember in Schretzmeiers "Jour Fix" zu bewundern waren, treten sie am 5. Januar in der neuen Jugendsendereihe "Rhinozeros" auf. Eigens für diese Sendung schrieb die Gruppe das Lied von der Verkäuferin Rita B. Ihre LP "Sensemann" vertreiben Franz K. übrigens ab sofort im Einvernehmen mit der Phonogram unter eigenem Label.
  • Und Epitaph suchen auch nen neuen Schlagzeuger. Näheres entnehme man den Kleinanzeigen.

Günter Amendt '72
  • Spendenaktion für verurteilten Günter Amendt
    Frankfurt - Ein einzelner soll für die Schäden haften, die rund 10000 Menschen bei den Anti-Springer-Demonstrationen Ostern 1968 verursacht haben. Student Günter Amendt (33), ehemaliges SDS-Mitglied und Sprecher der Organisation wurde in einem Zivilgerichtsverfahren zur Zahlung von 72000 Mark an die Societätsdruckerei Frankfurt verurteilt. Die Frankfurter BILD-Druckerei hatte gegen Amendt auf Schadenersatz für verspätete Auslieferung und Überstunden der Belegschaft geklagt. Denn der Sachschaden war nur gering gewesen. Die Druckerei, d.h Springer, sah in einer Zivilklage die einzige Möglichkeit, ihr Geld wiederzubekommen. Durch eine Amnestie war nämlich die strafrechtliche Verfolgung des Studenten unmöglich geworden. Aber die Amnestie, die für viele politische Überzeugungstäter die Strafverfolgung aussetzte, ist unvollkommen. Günter Amendt zur MORGENPOST: "Ich habe damals erklärt, dass ich auf eine Strafrechtsamnestie verzichtete, wenn nicht gleichzeitig eine Zivilrechtsamnestie erlassen werde. Ich wurde gezwungen, die Amnestie anzunehmen." Im Zivilverfahren, das bis zur letzten Instanz, dem Bundesgerichtshof, ging, wurde der Student schuldig gesprochen. Er muss die Gerichtskosten in Höhe von 10000 Mark tragen und den vollen Schaden, 72000 DM ersetzen. Amendt: "Das Urteil ist eindeutig politisch. Ein einzelner soll seiner Existenzgrundlage beraubt werden. Springer will ein Exempel statuieren." Inzwischen hat sich ein Spendenkomitee gebildet, unter anderen haben Ernst Bloch, Hans Magnus Enzensberger, Alexander Kluge, Jürgen Seifert und Martin Walser zur Unterstützung von Günter Amendt aufgerufen. Die "Spendenaktion Amendt" hat schon cirka 20000 Mark erbracht. Auch die satirische Monatsschrift PARDON hat jetzt zu Spenden aufgerufen. Günter Amendt: "Wenn 12000 Leute nur fünf Mark einzahlen, kann die Forderung erfüllt werden, ohne dass ein einzelner die ganze Last tragen muss." Einzahlungen erbeten auf das Postscheckkonto ...

COMIC
Peter, Paul & Barmbek

RIEBE'S GRUPPENMARKT
Profis:
Association P.C. '72
Association P.C.
  • Association P.C.
    Profi-Jazzrockgruppe, die seit 2 Jahren zusammen ist und bisher drei LPs vorweisen kann (Earwax, auf Munnikendam Records Amsterdam, 1970; Sun Rotation, auf MPS, März 72; Erna Morena, auf MPS, November 72). Pierre Courbois sitzt an den Drums, Toto Blanke spielt Gitarre, Jasper van't Hof Piano und Orgel und Sigi Busch bedient den Bass; alle vier komponieren, und neben einer Nummer von John McLaughlin werden nur Eigenkompositionen geboten. Die Gruppe trat u.a. auf den Berliner Jazztagen 71, dem Münchner Olympia-Festival 72 dem Deutschen Jazz-Festival Frankfurt 72 und bei mehr als 200 Club-Gigs und Konzerten auf, in den letzten 8 Wochen kamen ca. 15 Gigs zustande. Dazu kommen Sendungen in allen Rundfunkstationen Deutschlands, Hollands, Belgiens, Frankreichs und der Schweiz und TV-Sendungen bei Radio Bremen und dem Hessischen Rundfunk. Management: Volker Stepat, 8 München, Luisenstr. 60 a; Tel. 0811/28...
  • Bebece
    Düsseldorfer Jazzrockgruppe (Profi). Die vier Musiker (org, p, voc/b, voc/Moog Synthesizer/dr) sind seit April 1970 dabei - zuvor unter den Namen "Zwei" und "Defloration" - und bieten zu 80% Selbstgeschriebenes, außerdem Stücke von Gershwin, Emerson und den Beatles. Sie spielten bisher u.a. in Holland und Südfrankreich, in den letzten Wochen traten sie nicht öffentlich auf, weil sie ihr Repertoire auf den neu erstandenen Moog umarbeiten mussten. Ansonsten beträgt die maximale Auftrittszeit 2 Stunden. Management: Reinhard Fischer, 4 Düsseldorf, Fürstenplatz 19; Tel. 0211/12...
  • Blonker
    Semiprofessionelle fünfköpfige Gruppe (voc, perc/b/dr/g/g), seit 71 zusammen. Sie spielen Rock, Blues, Jazz und Latin, alles wurde selbst geschrieben, dazu englischer Gesang. Bisher traten sie vorwiegend im norddeutschen Raum auf, in den letzten 8 Wochen hatten sie 10 Gigs. Management: Dieter Geike, 2083 Halstenbek, Am Bahnhof 3.
  • Cluster
    Hamburger Profigruppe. Achim Roedelius und Dieter Moebius sind seit 69 zusammen und machen auf 2 Orgeln, 2 Stereomixern, 4 Echos, 2 Ringmodulatoren, 2 Rhythmusmaschinen und Filtern etc. elektronische Musik. Fünf LPs sind bisher erschienen (auf Schwann, Philips, Schnitzler Berlin, Metronome). In den letzten Wochen trat Cluster in der Schweiz auf. Management: Aamok, 2 Hamburg 39, Rondeel 29; Tel. 0411/27...
  • Da Capo
    Vier Profis aus Bayern in der Besetzung g/steel-g, g/g, b/dr. Die Gruppe wurde im Januar 70 gegründet, in der heutigen Besetzung besteht sie seit Juni 72. Es wird Rock und Country-Rock gespielt (sämtlich Eigenkompositionen), eine Platte brachte man im April 72 in Eigenproduktion und - verlag heraus. Zwei Roadies, Mercedes-Bus und gute Anlage. Die Gruppe trat u.a. auf dem Pop-Festival in Forchheim auf, dazu kommen einige Sendungen im Bayrischen Rundfunk und TV. Management: Da Capo, 851 Fürth, Wehlauer Str. 25; Tel. 0911/73...

Dies Irae '72
Dies Irae
  • Dies Irae
    Vier Profis aus Saarbrücken (dr/org,p/b/g,voc), im September 70 gegründet, der Organist kam im Oktober 72 auf BASF/Pilz. Sie spielen Jazz und Rock (100% Eigenstücke), singen englisch. Anlage: 500 W PA (Marshall-Dynacord), drei 100 W-Türme (Marshall-Orange), Hammond M 100. Wichtigste Auftritte: Konzerte mit Beach Boys, Moody Blues, Deep Purple, Uriah Heep u.a., viele Gigs im Bundesgebiet (in den letzten 8 Wochen 12 Stück). Management: Eddy Schiffels, 66 Saarbrücken 2, Im Schönental 12.
  • Exercise
    Fünfköpfige Profigruppe (g/g/b/voc/dr, seit Januar 72 zusammen, seit August 72 in derzeitiger Besetzung). Neben ca. 90% Eigenkompositionen spielen sie Nummern von Wishbone Ash u.a., in diese Richtung geht auch ihr Stil. Im Dezember 72 soll die erste LP aufgenommen werden. Mit ihrer noch recht kleinen Anlage traten sie in letzter Zeit hauptsächlich in US-Clubs auf (17 Gigs in 8 Wochen). Management: Gert Giussani, 6 Bergen-Enkheim, Waldstr. 26a; Tel. 06194/21..
  • Giants
    Semiprofessionelle vierköpfige R&B-, Rock- und Heavy-Bluesgruppe, 1967 gegründet, seitdem in heutiger Besetzung (g, fl/org, p/dr, perc/b, g). Im Sommer 72 erschien ihre erste Single auf "Lagua Records". Zu 70% wird eigenes Material dargeboten, hinzu kommen Nummern von Free, TYA und Grand Funk. Anlage: 4x100 W Dynacord Gigant, dazu 3 Türme (Sound-City 120 W, Marshall 100 W, Vox 100 W), Hayman-Drums und Lichtanlage. Wichtige Auftritte: Open-Air-Konzerte Aachen, Konstanz und Frankfurt, Konzerte mit den Kinks, Move, Ohio Express und Golden Earring. Dazu Tourneen in Belgien und Österreich (jeweils drei Wochen). In den letzten 8 Wochen waren 19 Gigs zu verbuchen. Management: Dieter Gehrmann, 5064 Rösrath, Schmiedeweg 33; Tel. 02205/67..

Gift '72
Gift
  • Gift
    Fünfköpfige Profigruppe aus Augsburg, Mitte 69 als Phallus Dei gegründet, seit April 71 in derzeitiger Besetzung (g/b, voc/voc/org, e-p,g/dr, perc). Gift spielen zu 100% eigenes, zu hören auf ihrer ersten LP (auf Teldec, erschien Mitte November). Für Nicht-LP-Anhörer: melodischer Hard-Rock mit vielen jazzigen Passagen. Große Anlage (Stramp, Orange, Leslie). Wichtigste Auftritte: Pop-Festivals in Bregenz, Augsburg, Schönsee und Regensburg, zudem viele Gigs im gesamten Bundesgebiet. Management: Fallus Management, Mandy Lange, 8904 Friedberg, Bergstr. 13. Agentur: Rene-Michael Witting (PR, Artist Promotion), 7 Stuttgart 1, Schickhardtstr. 51; Tel.0711/60..
  • Marcel
    Hamburger Folk-Rock- und Chansonsänger, der sich an 12- und 6-String-Gitarre begleitet und seit 1966 mitmischt. 1967 erschien seine erste Single bei Metronome, jetzt ist er auf BASF zu hören und veröffentlichte dort die LPs "Dreams Consumed" die Single "Zahnschmelzfreundlich" und ist auf dem Sampler "Heavy Xmas" zu hören. Zu 90% singt Marcel Eigenes. Dazu kommen Songs von Sarstedt, Dylan und Neil Young. Marcel ist ein alter Hase und kann so einige bediente Konzerte verbuchen: Marquee London (mit Simon + Garfunkel), Gruga-Halle Essen (mit Joan Baez), Musikhalle Hamburg (mit Polnareff), Arras (Frankreich) mit Antoine; dazu kommen Solokonzerte in Hamburgs Star-Club und Audimax, 7 Monate Hauptrolle (Claude) in Hair und ein ganzer Schwanz von Funk und TV-Gigs. Kontakt: Wolfgang Schaar, 2 Hamburg 26, Chateneufstr. 7; Tel. 0411/20...

New Commix '72
New Commix
  • New Commix
    Fünf Profis mit langer Banderfahrung (Trommler Lemmi war zuvor bei James Last, Bassmann Rolf Köhler bei den Valendras und Gitarrist Kalle Trapp bei Valendras und Wonderland, dazu Gitarrist Harald Schlickelmann und Orga/Pianist Gerd Singer), die sich vor einem halben Jahr zusammentaten. Sie bieten aktuellen Pop und können bei Bedarf auch gut losgehen. Im Oktober erschien bei Polydor ihre Single "1957 VW Cabriolet", die in ganz Europa veröffentlicht wurde und bereits in der "Musikmarkt"-Hitparade steht. Anlage: 400 W PA, dazu je 100 W Marshall-Git.-Türme, Orgel mit Leslie. Management: Gerd Singer, 216 Stade, Waldweg 15, Tel. 04261/28..
  • Out ot Focus
    Siebenköpfige Münchner Profigruppe, Frühjahr 69 gegründet, seit Sommer 72 in der Besetzung g, stylophone/b/ts, ss, fl, voc/ tpt/ as, bs, bass-s, e-p/g/dr. Drei LPs (Wake Up; Out of Focus; Four Letter Monday Afternoon) sind bisher bei Kuckuck erschienen, die letzte im Oktober 72. Die Gruppe singt englisch, spielt zu 100% eigene Sachen und macht stark jazz-beeinflusste Rock-Musik. Zur Zeit benutzen sie Leihanlagen (die alte wurde geklaut). Wichtigste Auftritte: Free-Concert in München (69), Internationales Amateurfestival München (70, unter 35 Gruppen wurden sie Sieger), Euro-Pop-Festival München (70), anschließend Gigs im gesamten Bundesgebiet. Mai 72 dreiwöchige Italien-Tour des Goethe-Institus, die im nächsten Frühjahr wiederholt werden soll. Dazu ein Auftritt im TV Beat-Club und im TV-Film über das Open-Air-Konzert in Landshut (71); Management: Gottfried Veit, 8 München 19, Hedwigstr. 3; Tel. 0811/19...
  • Spes
    Sechs Semiprofis aus Stuttgart, gegründet 1970, in heutiger Besetzung seit 11 Monaten zusammen (b, voc, p,g/ g, voc, hp/sax, fl, cl/tpt, tb/dr,perc, hp/tpt). Gespielt wird 100% eigener Pop-Jazz, gesungen wird in deutsch und englisch. Maximale Auftrittszeit 4 Stunden, in den letzten Wochen hatten sie 7 Gigs. Management: Alexander Gollbeck, 7 Stuttgart 1, Traubergstr. 4; Tel. 0711/46...

Subject Esq. '72
Subject Esq.
  • Subject Esq.
    Semiprofessionelle sechsköpfige Rockgruppe (fl,as,g, voc/hp, ts, 12-s-g, voc/dr org/g/b, voc), 1966 gegründet, vor ein paar Tagen kam ein neuer Gitarrist und ein Organist hinzu. Ihre erste LP erschien im Mai 72 bei CBS. Die Gruppe singt englisch und spielt ausschließlich Eigenkompositionen. Anlage: 400W PA (WEM), pro Mann 100W-Turm, Orgel mit Leslie. In letzter Zeit war manches über die Gruppe in Funk und Fernsehen zu vernehmen. Management: Harry Rosenkind, 8 München 21, Saherrstraße 41; Tel. 0811/56...
  • Treniers
    Vier Profis aus Stuttgart, voc/org, g, voc/b, voc/dr, perc, voc), die seit 1964 Popmusik aller Stilrichtungen machen. Sie singen in deutsch und englisch, haben etwa 20% Eigenes im Repertoire und spielen ansonsten alles, was gut ist und ankommt. Ihr hauptsächliches Betätigungsfeld sind amerikanische Armyclubs, dazu kommen deutsche Diskotheken etc. In den letzten 8 Wochen hatten sie ca. 25 Gigs. Ihre Anlage ist gut. Management: Jürgen Stadelmann, 7 Stuttgart 1, Frauenstrasse 8 b.
Amateure:
  • Amazing Grace
    Sechs Hamburger Amateurmusiker (g, hp, fl, voc/g, voc/org, fl, voc/p, g, voc/b/dr, perc, voc), die sich Silvester 71 gründeten und seit zwei Monaten in der heutigen Besetzung spielen. Ihre Musik reicht von reinem rumgeflippe über klassische Elemente zum Rock, alles wurde selbst geschrieben. Dazu singt man in Englisch. Anlage: 200 W WEM-PA mit Mischer, dazu je 100-200 W sin. WEM oder Stramp-Türme. Management: Hauke Hoffmann, 206 Bad Oldesloe, Kl. Salinenstr. 11.
  • Asterix
    Mitte 71 gegründete vierköpfige Amateurgruppe (g, steel-g, voc/b/org, g/dr, voc), noch recht junge Burschen (16/15/15/13). Sie spielen Rock in allen Formen, dazu ein wenig kommerziellen Beat. Etwa 35% des Repertiores ist Eigenkomposition, der Rest stammt von CCR, Simon+Garfunkel, Clapton, Uriah Heep und Black Sabbath. Gesungen wird in Deutsch und Englisch, und das maximal 6 Stunden lang. Ihre Anlage ist noch klein, da zu gibts eine Lightshow. Beim Musikwettbewerb in Paderborn kamen sie auf Platz 1, bisher wurden rund 50 Gigs absolviert, davon in den letzten 8 Wochen 6. Management: Hubert Fresen, 4795 Delbrück, Karlstrasse.
  • Beauty Dust
    Amateur-Rocktrio (dr, voc, hp/g, voc/b, voc), seit 4 Monaten in der jetzigen Besetzung. Es wird englisch gesungen und nur eigenes Material gespielt. Ihre Anlage ist klein, einen eigenen Bus haben sie noch nicht. Die Gruppe trat bisher u.a. auf dem Pop-Festival in Eislingen auf, in den letzten 8 Wochen waren 3 Gigs angesagt. Management: Music-Service, Hans-Jürgen Hübner, 732 Göppingen, Öchslinstr. 5.
  • Coquin
    Im Juli 72 gegründete fünfköpfige Amateurgruppe (b/p viol/g/org/dr), die ausschließlich instrumental arbeitet und sich als Pop-Jazz-Classic-Band bezeichnet. Das gesamte Material wird selbst geschrieben. Ihre Anlage ist recht klein, eine größere ist derzeit im Bau. In den letzten 8 Wochen waren 4 Gigs zu verbuchen. Management: Peter Steinegger, 741 Reutlingen, Panoramastr. 129.
  • Fun of Motion
    Fünf Amateure aus Duisburg seit 1968 in der Besetzung g, voc, fl/g, voc, org/b,hp/dr, perc/dr, g. Sie nannten sich vormals Black Dogs, spielen zu 30-40% Eigenes und bedienen sich ansonsten an CCR, Stones, Steppenwolff, Brainbox und Livin Blues. In den letzten 8 Wochen gab es 9 Gigs. Management: Volker Schmelzer, 41 Duisburg-Wedau, Wedauerstr. 311.
  • Goin' Sad
    1968 gegründete fünfköpfige Amateurgruppe, seit 5 Monaten in der heutigen Besetzung (b,g/g, hp/dr, perc/org, p, g, voc, perc/voc). Reine Konzertgruppe, baut klassische Themen mit Rock, Folk und Jazz zusammen, dazu teilweise elektronische Effekte. 80% Eigenkompositionen, ansonsten werden Nummern von Ihre Kinder, Julian's Treatment und den Beatles umarrangiert und deutsch gesungen. Anlage: PA 400W WEM und 200W Winston, dazu Türme. 20000 W Lichtanlage inklusive Lichtwerfer und Flash bzw. Strobe. Bisher Tourneen mit Renaissance und Alexis Korner. 6 Gigs in den letzten 8 Wochen. Management: K. Nücken, 5308 Rheinbach, Sürster Weg 6.
  • Haystack
    Amateursextett, seit Januar 72 in der Besetzung g, voc/fl, sax/hp/b/dr. Sie spielen Rock und Blues und lyrische Sachen, zu 90% Selbstgeschriebenes, der Rest kommt von den Allman Brothers und Edgar Winter. Gesungen wird englisch. Anlage: kleine PA (190W), 2 100W Gitarren-Türme (Hiwatt/King), Premier-Drums. 8 Gigs in den letzten 8 Wochen, dazu ein Auftritt in einer regionalen TV-Sendung. Management: Klaus Bormann 2057 Wentorf, Höppnerallee 45; Tel. 0411/72...
  • Navaho
    Dreiköpfige Berliner Gruppe, wegen Geldschwierigkeiten z.Zt. wieder Amateure. Gitarrist Harris Johns (der sich nebenbei noch an f, hp und voc bedient) spielte zuvor bei Sameti, mit ihm agieren Manfred Fischer (b, g, zither, voc) und Thorsten Kühnemann (dr, voc), der erst vor 3 Monaten zur Gruppe stieß. Sie rocken mit orientalischen und indianischem Einschlag, von superhot bis friedlich-ruhig. Gesungen wird deutsch. Ihre Anlage ist im Eigenbau entstanden. Harris Johns tritt auch solo auf (so beim Pfingstfestival in der Waldbühne Berlin und diversen Clubs.) Er und die Gruppe wurde im SFB vorgestellt. Management: Harris Johns, 1 Westberlin 61, Möckernstr. 64.
  • 1984
    Vierköpfige Amateur-Jazzrock-Gruppe (g, b, fl/dr/as, fl/b, g, p, org), seit dem Februar 72 zusammen. 100% Eigenkompositionen. Bisher wurde hauptsächlich im Oldenburger Raum gespielt. Kleine Anlage, für größere Gigs leiht man sich das entsprechende Equipment. Management: Holger Bülow, 29 Oldenburg, Achternstr. 32.
  • Nirvana Pancake
    Vier Amateure (g/voc, perc/b, voc/dr), die seit dem Herbst 71 zusammen sind (der Trommler kam erst vor 3 Monaten hinzu). Eine Single wurde im Eigendruck veröffentlicht. Sie spielen zu 100% eigenen Rock und Blues und traten bisher u.a. beim Open-Air-Festival in Weilderstadt auf. Sie besitzen eine 100 W PA. Management: Egon Frank, 7057 Leutenbach, Mühlefeldstr. 17.
  • Prisma
    Dieter Hölle (org, Effektgeräte, Elektronik, Multivibrator) und Manfred Magg (g, Effektgeräte, Bänder) sind seit 1970 zusammen und nannten sich früher "Quecksilber". Ihre Musik bewegt sich in Richtung Pop-Elektronik, zwischen Stockhausen, Pierre Henry und Tangerine Dream, dazu geben sie vokale Töne von sich. Dieter und Manfred sind Amateure. Management: Manfred Magg, 7 Stuttgart 60, Salacher Str.9.

Red Cross '72
Red Cross
  • Red Cross
    Amateur-Rocktrio, das auch den Blues und Free-Jazz pflegt und in der Besetzung g, voc/b/dr, perc auftritt. An der ersten LP, die Anfang nächsten Jahres bei Blackfeld erscheint, wird gearbeitet. Mit Ausnahme des Säbeltanzes von Khatchaturian wird nur eigenes Material verwandt. Englischer Gesang. Wichtige Auftritte: Holland-Tournee im Juli 72. Management: O. Maßbaum, 43 Essen 11, Helmstr. 53.
  • Session
    Vier Amateur-Heavyrocker aus Mannheim (b/g, voc/g/dr) im März 72 gegründet, seit November mit einem neuen Trommler. Recht junge Burschen (16/16/16/17), die zu 50% Eigenes spielen, ansonsten auf TYA, Cream, Stones, Hendrix, Golden Earring und UFO zurückgreifen. Gesungen wird englisch. In den letzten 8 Wochen waren 10 Gigs angesagt. Management: Michael Eschmann, 68 Mannheim 51, Nadlerstr. 15.
  • Shirokko
    Sechsköpfige Amateurgruppe aus dem Rheingau in der Besetzung g, b, voc/g, voc/b, perc, die variable Rockmusik von sich gibt. (100% Eigenkompositionen). Man singt in deutscher und englischer Sprache und hat bisher auf mehreren kleinen Festivals im Rhein/Main-Gebiet gespielt. In den letzten 8 Wochen waren es 4 Gigs. Management: Eugen Prinz, 6229 Erbach, Eberbacher Str. 66; Tel. 06123/28...

Solomon Jackdaw '72
Solomon Jackdaw
  • Solomon Jackdaw
    Wuppertaler Amatuergruppe (g,fl,voc/g/b/dr), Anfang 70 gegründet, seit Mai 71 in heutiger Besetzung. Sie spielen Hard-Rock, durcharrangiert mit z.T. zweistimmigen Gitarrensoli. Neben ca. 95% Eigenstücken werden auch Jonny Winter, Steamhammer und Jethro Tull benutzt. Gesungen wird englisch. Anlage: Kleine PA, 100 W-Türme, Doppel-Bassdrum. Wichtigste Auftritte: Beat-Gruppen-Ausscheidung 71 dritter Platz (nach Upside Down und Hölderlin), desgleichen in diesem Jahr, gleicher Platz. Management: G + R. Naumann, 56 Wuppertal 2, Schellenbecker Str. 17; Tel. 02121/522704.
  • Zama Hee
    Uli Hahn (g, b, dr) und Klaus Labusga (org, hp, fl, electronics) sind seit 1964 zusammen und produzieren Musik, die von Elektronik, Jazz, Rock und Blues beeinflusst wird. Dazu wird englisch gesungen, und das - wenns sein muss - stundenlang. Ihre Anlage ist klein, aber ausreichend. Management: Klaus Labusga, 314 Lüneburg, Am Elsenbruch 10.

VERANSTALTER - Clubs, Konzerte
  • Stadtjugendring Sulingen
  • Club "Poster", Porz
  • 300 Mark im Schnitt zahlt der Jugendpark Köln-Deutz
  • Geschwister-Scholl-Haus, Köln-Longerich
  • Nash-Wood-Organisation, Geseke
  • Jazz-Session-Kneipe "Laberynth"
  • Spiegelei-Management, Neu-Ulm
  • Grind-Production, Vandoeuvre, Frankreich
  • Schubel + Michaels, Cuxhaven
  • Kay U. Schmidt, Amelinghausen
  • AKJ-Holzminden
  • Euroacustical's P&P, Hamm
  • Agentur Hobbitt's, Jülich
  • Proscho-Management, Paderborn
  • Jazz-Club Villingen
  • Jugendzentrum Reinbek
  • Subway, Köln
  • Aktion Jugendzentrum Winnenden
  • Rainer Lange, Wiesbaden-Biebrich
  • Carlson, Freiburg
  • Centre, Göttingen
  • Dieter Kießling, Hof
  • Ecto Fünf, Delmenhorst
  • Rolf Schneider, Gießen
  • "Katalysator", Kaiserslautern
  • Udo Viehmann, Detmold
  • Das "Come Back" in Schramberg ist dicht.
  • Redia Management, Essen

GEKLAUT
HIER GIBT'S RIEBE'S
MANAGER / BOOKER


TUTTI FRUTTI
  • Margo French - Tip für Musiker
  • Mercedes Dieselbusse, Petjo Noack
  • Platten, Poster, Chillums, Kay U.
  • Schmidt
  • Veranstaltungsplakate, Tommi von
  • Chromosom, Reinheim
  • Xhol-Roadies
  • Sigi Busch sucht ...
  • Country- u. Westernband gesucht v. Dieter
  • Kiessling, Hof
  • Die Gruppe Margo French plant eine Tour durch mehrere Theater.
  • Verstärker-Reparaturen Jürgen Krapp,
  • Reutlingen
  • Die John-Lennon-Erzählungen auch in Deutsch.

TIPS - DER ROADIE WEISS MEHR
  • Tip für Menschen, die nur mit Western-Akustikgitarren spielen, von Margo French
  • Transistorverstärker, von Hermann Daun jr.
  • Aufbau von Anlagen + Drummer-Tip, von Amazing Grace
  • Schneller mit den Boxen, von Klaus, Roadie der Church
  • Kabel, von Peter Wiesner, Fürth

KLEINANZEIGEN
Gruppe sucht Musiker
Musiker sucht Gruppe
Verkauf
Ankauf
Diverses

INSERATE (Auswahl)
  • music-center, Hamburg
  • ARP 2600 Synthesizer, general electro music, Krähenwinkel
  • Hopf Binson-Sound, beim Bundes-Presseball mit dem Paul Kuhn SFB T.O. und Roberto Blanco
  • Music-Station, Hamburg - Wir kaufen in der ganzen Welt
  • blackfield Tonstudio, Gladbeck
  • Altec / Elko, München
  • Dynacord Orchester-Electronic, Straubing
  • Allsound
  • Steinway Haus, Steinway & Sons, Hamburg
  • TRAPP fachgroßhandel für popmusic
  • Musik-Gräf, Essen
  • Piano und Musikhaus Am Südring, Bochum
  • STRAMP
  • "Päng" Zeitung für alle, die sie sowieso nicht verstehn ..., UPN Volksverlag, Nürnberg
  • Professioneller Organist für englisch-deutsche Rockgruppe gesucht, Dirk
  • Steffens, Hamburg
  • Music-Studio Dieter Schlüwe, Wersi-Vertretung, Vechta
  • Top Gear For You, Special: Mellotron - Synthesizer, Sound of Music, Stuttgart
  • Gebrauchte Hammond-Orgeln, Musik Bertram, Freiburg
  • Qualitäts-Orchester-Lautsprecher, Müller-Electronic-Versand, Hamburg
  • Tonstudio tepefilm, Hamburg
  • Paul Acket Organization, Köln
  • Rogers Drums
  • Leslie Pro